40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

Hockey, 1. Regionalliga: Kann der KHC den Spitzenreiter ärgern?

Die einen haben einen Punkt, die anderen 13 Zähler auf der Habenseite, die einen stehen unten, die anderen oben in der Tabelle: Wenn der Kreuznacher HC als Schlusslicht der 1. Hockey-Regionalliga am Samstag um 16 Uhr in der IGS-Halle den Spitzenreiter TEC Darmstadt empfängt, sind die Rollen klar verteilt. Es müsste schon einiges zusammenkommen, damit die Mannschaft von Übungsleiter Christian Winkler ausgerechnet gegen den Tabellenführer ihren ersten Sieg in dieser bisher so enttäuschenden Spielzeit bejubeln darf.

Gleichwohl: Der KHC braucht so langsam Zähler, will er den zweiten Abstieg in Folge noch vermeiden. „Neues Jahr, neues Glück“, sagt Trainer Winkler und geht mit dem nötigen Optimismus an die schwierige Aufgabe ran. „Ein gutes Spiel wäre für uns erst mal eine Erleichterung, unabhängig davon, welches Ergebnis am Ende dabei rauskommt. Wenn wir gegen Darmstadt punkten, aber gegen die direkten Konkurrenten verlieren, bringt uns das letztlich auch nichts“, betont der Trainer und hofft darauf, dass sein Team gegen TEC Selbstvertrauen tanken kann.

Klar ist, dass sich der KHC nicht viel erlauben darf gegen den Spitzenreiter. Winkler: „Wenn wir Darmstadt spielen lassen, haben wir keine Chance. Wir dürfen nicht abwartend spielen. Diesen Fehler haben wir im Hinspiel gemacht, in den Partien danach aber nach und nach abgestellt.“ In Darmstadt hatte der KHC mit 3:7 verloren, es war die erste von vier Pleiten in Serie. Erst im letzten Hinrundenspiel gelang mit einem 7:7 beim 1. Hanauer THC der erste Punktgewinn in dieser Spielzeit. Trainer Winkler wird der komplette Kader zur Verfügung stehen. ce

„Wir dürfen nicht abwartend spielen.“

Christian Winkler, der Trainer des Kreuznacher HC, setzt vor dem Duell mit Spitzenreiter TEC Darmstadt eine klare Vorgabe.

Hockey Süd (EJDL)
Meistgelesene Artikel
Regionalsport Mix
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker