40.000
Aus unserem Archiv
Bannberscheid

Schmidt fordert konstante Leistung

Handball-Verbandsligist TuS Bannberscheid erwartet am Sonntag um 17 Uhr in Wirges die zweite Mannschaft der Turnerschaft Bendorf.

"Wir treffen wir auf eine hochmotivierte, sehr junge Mannschaft, die mit erfahrenen Akteuren wie dem früheren Rheinlandligaspieler Philipp Majewski ergänzt wird und aktuell mit 6:2 Punkten auf Platz vier in der Tabelle steht", erwartet Bannberscheids Trainer Hansi Schmidt eine durchaus anspruchsvolle Aufgabe.

Nach dem ernüchternden Unentschieden gegen Römerwall am vergangenen Wochenende, mit einer ansprechenden Leistung in der zweiten Halbzeit, hat Schmidt seinen Schützlingen in dieser Woche zum einen aufgezeigt, was im Spiel gegen Römerwall erfolgreich war, zum anderen hat er daran gearbeitet, die Mannschaft taktisch und individuell weiterzuentwickeln.

"Sicherlich war auch dieser Punktverlust unnötig", sagt Schmidt, "aber mir war klar, dass der Start in die Saison holprig werden kann. Dennoch sind wir nach vier Spielen immer noch ungeschlagen. Wir haben in der vergangenen Begegnungen durch eine Vielzahl unerklärlicher technischer Fehler den Gegner aufgebaut. Das müssen wir abstellen, dann werden wir auch gewinnen."

Um nun im dritten Versuch endlich den ersten Heimsieg zu erzielen, bedarf es einer geschlossenen Leistung. Die Bannberscheider Mannschaft hat in der vergangenen Woche im Testspiel gegen den Rheinlandligisten SV Urmitz beim 39:34-Sieg bewiesen, dass sie dazu in der Lage ist. "Eine konstante Leistung muss uns jetzt einfach in einem Punktspiel gelingen", fordert Schmidt. "Es reicht einfach nicht aus, nur 30 oder 40 Minuten konzentriert zu spielen."

Handball (F)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach