40.000
Aus unserem Archiv
Westerburg

Ehemaliges Jugendtrio ist reaktiviert

Die HSG Westerwald will in der Mitte September beginnenden Saison oben mitmischen in der Handball-Landesliga.

Mit ihren Neuzugängen will die HSG Westerwald in der Landesliga oben mitmischen, von links: HSG-Leiter Jörg Wengenroth, Jan Danihel, Dirk Anders, Torben Müller, Nico Sonntag, Max Vogel, Trainer Michael Menke.  Foto: Verein
Mit ihren Neuzugängen will die HSG Westerwald in der Landesliga oben mitmischen, von links: HSG-Leiter Jörg Wengenroth, Jan Danihel, Dirk Anders, Torben Müller, Nico Sonntag, Max Vogel, Trainer Michael Menke.
Foto: Verein

Aus dem Vorjahreskader fallen der langzeitverletzungsbedingt pausierende Eike Weinberg sowie die beiden Routiniers Philipp Jung und Andreas Klopsch heraus, die einen Schlussstrich hinter den permanenten Trainings- und Spielaufwand gezogen haben, der Mannschaft jedoch noch nahe stehen und vielleicht hin und wieder mal aushelfen werden. Matthias Baumann wird berufsbedingt erst wieder zur Rückrunde zur Mannschaft stoßen, Dennis Herz und Manuel Jungblut werden die zweite Mannschaft unterstützen.

Neu zur Mannschaft gestoßen sind Max Vogel (HSG Euskirchen), Dirk Anders (2. Mannschaft) sowie die reaktivierten ehemaligen Jugendspieler Nico Sonntag, Torben Müller und Jan Danihel.

HSG-Trainer Michael Menke möchte aus der Mischung erfahrener und junger Spieler eine schlagkräftige Mannschaft formen, die spielerisch in dieser Klasse Akzente setzen soll und gleichzeitig mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugen möchte.

In Max Vogel hat die HSG Westerwald einen starken Torhüter gewinnen können, der Verbandsligaerfahrung aus Euskirchen mitbringt. Eine wichtige Stütze im Rückraum könnte Nico Sonntag werden, der nach einigen Jahren berufsbedingter Pause wieder zur Mannschaft gestoßen ist und in den Vorbereitungsspielen schon angedeutet hat, welche Torgefahr von ihm ausgehen kann. Routinier Dirk Anders kann mit seiner Erfahrung variabel im Rückraum eingesetzt werden und den „jungen Wilden“ immer mal wieder eine Pause gönnen. Torben Müller ist eine wuchtige Verstärkung für den Kreis, Jan Danihel ist als Linkshänder auf Rechtsaußen gesetzt.

Handball (F)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach