40.000
Aus unserem Archiv
Arzheim

Späten Siebenmeter verweigert: Bad Ems/Bannberscheid II legt gegen Niederlage in Arzheim Protest ein

Eine 25:26 (13:11)-Niederlage handelte sich die HSG Bad Ems/Bannberscheid II in der Handball-Verbandsliga Ost beim TV Arzheim ein. Aktenkundig ist das Resultat damit jedoch noch nicht, denn die Gäste legten Protest gegen die Wertung des Spiels ein. Schiedsrichter Daniel Freese hatte fünf Sekunden vor Ultimo das regelwidrige Unterbinden eines schnellen Freiwurfs der HSG-Reserve durch Arzheims Jens Schmitt zwar mit der fälligen Zeitstrafe, nicht aber mit dem eigentlich fälligen Strafwurf geahndet. Da nutzten auch die „Hinweise“ der Bad Emser und Bannberscheider nichts. Nicht für HSG-Spielertrainer Andreas Klute war das ein klarer, spielentscheidender Regelverstoß des Unparteiischen, über den demnächst die Sportrichter werden befinden müssen. Der verhängte Freiwurf landete unterdessen im Block, die Chance auf den Ausgleich der Gäste am Steinerkopf war dahin. Und die vierte Saisonniederlage der Klute-Sieben fürs Erste perfekt.

Bad Ems/Bannberscheid II: Noll, Sorger – Wolf (3), Lehmler (4), S. Berges (2), A. Berges (2), Dübbers (3), Schmitz (2/1), Klute (6/4), Driesch (3/1).
Schiedsrichter: Daniel Freese (Katzwinkel).
Siebenmeter: 3/2:8/6.
Zeitstrafen: 6:6.
Spielfilm: 5:2, 7:8, 9:11, 11:13 – 12:15, 18:18, 22:21, 25:25, 26:25.
Zuschauer: 50.
Nächste Aufgabe für die HSG II: am Samstag, 17.30 Uhr, in Bad Ems gegen HSG Wittlich.

Die Rheinlandliga-Reserve war in Koblenz nur schleppend in Gang gekommen, der TVA hingegen legte im Eiltempo los und führte schnell mit 5:2 (7.). Der zweiten HSG-Welle gelang es jedoch in der Folge konzentrierter in der Deckung zu agieren und zudem die bis dahin hohe Zahl der technischen Fehler merklich zu reduzieren. Das Team um den schon früh mit zwei Zeitstrafen belasteten Torjäger Michael Schnitz wachte aber auf und fand seinen Rhythmus. „Wir bekamen das Spiel in den Griff und haben es schnell gedreht“, so Klute, der in der Schlussphase des ersten Durchgangs höchstpersönlich mit einem verwandelten Strafwurf und einem Feldtor für den 13:11-Pausenvorsprung seiner Sieben sorgte.

Arzheim drückte weiter aufs Tempo, die HSG aber blieb im Angriff zunächst in der Spur. Das änderte sich in der Schlussphase, sodass der TV nach 60 Minuten knapp die Nase vorne hatte. Doch die Partie hat bekanntlich ein Nachspiel am Grünen Tisch...

Stefan Nink

Handball (R)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach