40.000
Aus unserem Archiv
Kelkheim

Holzheims Reserve kann Zeiser nicht bremsen

Mit einer riesengroßen Enttäuschung ist der TuS Holzheim II in die neue Saison der Bezirksoberliga gestartet: Bei der TSG Münster II musste das Team von Trainer Christian Bittkau eine 23:34 (10:16)-Schlappe quittieren.

„Wir haben die Erwartungen nur in wenigen Phasen des Spiels erfüllt, ließen stattdessen Münsterer Dominanz zu und liefen permanent einem Rückstand hinterher“, bilanzierte Bittkau den schwachen Auftritt seiner nominell gut aufgestellten Sieben in Kelkheim. „Einstellung und Willen haben zwar gepasst, aber es fehlte uns in vielen entscheidenden Situationen die Cleverness.“ Vor allem TSG-Angreifer Marc Zeiser konnte der TuS nie neutralisieren. Er zog in der Zentrale nicht nur die Fäden, sondern trug sich mit stattlichen 14 Treffern in die Schützenliste der Einheimischen ein.

Holzheim dagegen agierte im Angriff oft viel zu unüberlegt, hatte in der Abwehr selten den nötigen Zugriff. So war in der Eichendorff-Schule nichts zu holen, die Vorentscheidung bereits recht früh zugunsten der TSG gefallen.

„Die junge Mannschaft, die nächste Woche aus verschiedenen Gründen in einer anderen Zusammenstellung auftreten wird, kann viel aus den gesammelten Erfahrungen in Münster mitnehmen. Nun gilt es, zunächst die Zusammenarbeit im Deckungszentrum zu verbessern, um dem noch ungeschlagenen Schiersteinern nächste Woche mehr Parole bieten zu können.“ stn

TuS Holzheim II: Fomino, K. Fischer, E. Fischer – Jakobi (8/1), Rompel (4/3), Sonntag (3), Schuster, Grünewald (2), Hien (2), Moog (1), Biehl (1), Klawikowski (1), Oster (1).

Schiedsrichter: Michael Kilp

Siebenmeter: 3/3:6/4.

Zeitstrafen: 4:4.

Spielfilm: 1:2, 5:2, 9:3, 14:7, 16:190 – 20:15, 27:18, 33:22, 34:23.

Zuschauer: 50.

Nächste Aufgabe für die Holzheimer: am Samstag, 17.30 Uhr, gegen TG Schierstein.

Handball (R)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach