40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Hunsrück
  • » HSG Kastellaun ohne Kulovic und Percin?
  • Aus unserem Archiv
    Simmern

    HSG Kastellaun ohne Kulovic und Percin?

    Am dritten Spieltag in der Handball-Oberliga muss das Hunsrück-Duo Gösenroth und Kastellaun heute auswärts ran:

    SG Saulheim - SG Gösenroth/ Laufersweiler (Sa., 18.30 Uhr). Gösenroths Vorsitzender Ralf Johann wurde am Montag 50 Jahre alt. Ein Geschenk bekam er schon im Vorfeld am Samstag in Form des überzeugenden 27:21-Heimsiegs seiner SG gegen Bingen. Ob es in Saulheim auch noch ein nachträgliches Geschenk für Johann gibt? „Solche Versprechungen mache ich nicht“, antwortet Gösenroths Trainer Igor Domaschenko, der seiner Mannschaft aber gute Chancen beim Rheinhessen-Verein einräumt: „Saulheim hat viel Erfahrung und spielt zu Hause immer stark. Unsere Abwehr muss wie gegen Bingen stehen. Alles ist abhängig von uns. Wenn der Kampfgeist so bleibt, dann haben wir gegen alle Mannschaften in der Oberliga gute Chancen, zu punkten.“ Gösenroth hat sich wie berichtet noch einmal verstärkt. Der ehemalige rumänische Nationalspieler Florin Nicolae feiert in Saulheim sein Debüt, wenn die Spielberechtigung noch rechtzeitig für den 37-Jährigen eintrudelt. Wieder im Kader stehen die zuletzt verletzten Eric Hermann und Daniel Koch. Ein schnelles Wiedersehen wird es mit Marvin Martin geben. Der Torwart wechselte im Sommer nach Saulheim und spielte jüngst in Kastellaun bei der 26:31-Niederlage die letzten 20 Minuten.

    TSG Friesenheim II - HSG Kastellaun/Simmern (Sa., 20 Uhr). Nach dem Heimsieg gegen Saulheim wollen die Kastellaun/Simmerner beim Schlusslicht Friesenheim II nachlegen. Doch es gibt keine guten Nachrichten aus dem HSG-Lager: Kreisläufer Adnan Kulovic ist krank, er fällt auf jeden Fall aus. Zudem hat sich Keeper Mario Percin im Training an der Wade verletzt. „Mario kann nicht auftreten, normalerweise kann er nicht spielen“, sagt Trainer Axel Schneider. Bastian Wendling wird die Position am Kreis einnehmen, Julian Kölsch für Percin das Tor hüten. Auch Jan Röckendorf dürfte deutlich mehr Spielanteile als gegen Saulheim erhalten. Die junge Friesenheimer Bundesliga-Reserve ist wie immer ein Abstiegskandidat – und offenbart wie immer Anlaufschwierigkeiten. „Gegen Budenheim und in Worms kann man aber mal verlieren“, relativiert Schneider ein wenig – und erinnert sich an die vergangene Saison: „Da haben wir in den beiden Spielen gegen Friesenheim II gar nicht gut ausgesehen und zweimal verloren.“ bon

    Basketball-BZ_k_k

    Gibt es noch ein nachträgliches Geschenk in Form von zwei Punkten für Gösenroths Chef Ralf Johann, der am Montag 50 Jahre alt wurde?

     

    Handball (LJD)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach