40.000
Aus unserem Archiv
Birkenfeld

Gegen den Tabellenführer muss offensiv mehr kommen

In ihrem Heimspiel in der Sporthalle am Berg mussten sich die Handballer des TV Birkenfeld dem Spitzenreiter der Verbandsliga Saar, dem TuS Elm-Sprengen, mit 18:24 geschlagen geben. Die Birkenfelder rangieren damit weiterhin auf dem zehnten Tabellenplatz.

Matthias Eßling (am Ball) war einer der Lichtblicke im Trikot des TV Birkenfeld. Der Rückkehrer erzielte sechs Treffer. Foto: Jörg Bruch
Matthias Eßling (am Ball) war einer der Lichtblicke im Trikot des TV Birkenfeld. Der Rückkehrer erzielte sechs Treffer.
Foto: Jörg Bruch

Dabei sah es vor 150 Zuschauern zunächst danach aus, als könnte dem TVB eine Überraschung gelingen. Lars Kraus, der Spielertrainer der Gastgeber, hatte seine Bestbesetzung aufbieten können. Somit waren auch die angeschlagenen Boris Sanarov und Matthias Eßling mit an Bord. Der TVB begann mit einer offensiven 3-2-1-Deckung. Damit hatten die Gäste, die mit vielen Fans angereist waren, Probleme, das Aufbauspiel des TuS ließ jedenfalls zunächst zu wünschen übrig. Die Birkenfelder gingen durch schnelle Tore von Lars Kraus und Sebastian Stein mit 2:0 in Führung. Erst in der fünften Minute traf der Tabellenerste ins Schwarze. Danach entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, in dem die Abwehrreihen und Torleute auf beiden Seiten überzeugten. Elm-Sprengen ging in der 17. Minute erstmals mit 5:4 in Führung. Das führte zu einem Bruch im Birkenfelder Spiel. Die Aktionen im Angriff des TVB wurden immer hektischer, überhastete Abschlüsse waren die Folge. Der TuS wusste das zu nutzen und zog davon. Zur Pause lagen die Birkenfelder bereits mit 6:11 im Hintertreffen.

In der zweiten Hälfte ging es zunächst wieder ausgeglichen weiter. Der TVB versuchte alles, wechselte durch, um neue Impulse zu setzen und verkürzte in der 41. Minute durch Sanarov nochmals auf 13:17. Danach gab sich der Tabellenerste allerdings keine Blöße mehr und hielt den TVB stets auf Distanz. Mit seinem siebten Siebenmetertor sorgte TuS-Akteur Jens Schrankmann für den 18:24-Endstand aus Birkenfelder Sicht.

Trotz der Niederlage gab es auf Seiten des TVB Akteure, die überzeugten. Allen voran der wieder genesene Eßling mit sechs Treffern bot eine gute Vorstellung an. Beim Tabellenersten war Thomas Spies mit acht Treffern der erfolgreichste Werfer.

Das Fazit des Birkenfelder Trainers fiel indes ernüchternd aus. „Wir können mit unserer Leistung nicht zufrieden sein“, redete TVB-Coach Kraus Klartext. Ihn störte, dass es trotz der vergleichsweise geringen Anzahl an Treffern des Gegners eine Niederlage gesetzt hatte: „Wir haben vom Tabellenführer nur 24 Tore bekommen und im Mitteblock ganz gut gestanden. Unsere Angriffsleistung war allerdings desolat. 18 Tore sind gegen ein Spitzenteam zu wenig. Auch die vielen Tore über die Außenpositionen haben wir zu einfach kassiert.“

Chance auf Wiedergutmachung haben die Birkenfelder am kommenden Samstag. Dann treten sie beim Tabellendritten TV Ottweiter/Steinbach an. Laura Elges

TV Birkenfeld: Antes, Rozycki – Kraus (4), Brächer, Fuchs (1), Stehr (3), Schöpfer, Wegert, Altes, Eßling (6/3), Wegert (1), Metzger, Sanarov (1), Stein (2).

Handball (LJD)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach