40.000
Aus unserem Archiv
Simmern

Erstes Heimspiel für Kastellaun

Heimspiel-Samstag in der Handball-Rheinlandliga der Frauen für die HSG Hunsrück II und die HSG Kastellaun/Simmern: Obwohl die Saison schon seit dem 9. September läuft, haben beide Hunsrück-Vertreter erst eine Begegnung bestritten – kurioserweise jeweils in Engers beim Top-Favoriten TV. Die HSG-Hunsrück-Reserve (16:23) und Kastellaun (16:42) zogen dabei erwartungsgemäß in Engers den Kürzeren.

Auf Aline Mühlbauer (links) ruhen ein wenig die Hoffnungen der stark verjüngten Kastellauner Mannschaft: Sie soll für viele Tore bei der HSG sorgen. Auch heute gegen Bannberscheid. Foto: Niebergall
Auf Aline Mühlbauer (links) ruhen ein wenig die Hoffnungen der stark verjüngten Kastellauner Mannschaft: Sie soll für viele Tore bei der HSG sorgen. Auch heute gegen Bannberscheid.
Foto: Niebergall

HSG Hunsrück II – HSG Mertesdorf-Ruwertal (Sa., 17.15 Uhr, in Kleinich). Gegen Mertesdorf dürfte die Aussicht auf Zählbares für das Team von Martin Bach deutlich größer sein. Mertesdorf hat auch erst ein Saisonspiel absolviert und mit 15:18 gegen Welling verloren. Der Heimvorteil dürfte für Bachs Team sprechen, dazu reisen die Mertersdorferinnen mit Personalsorgen im Gepäck an. Bach muss auf Melanie Endel verzichten.

HSG Kastellaun/Simmern – TuS Bannberscheid (Sa., 19.30 Uhr, in Kastellaun). Erstes Heimspiel für die stark verjüngte Mannschaft von Daniel Fellenzer und Helge Kleuser. Lediglich Tatiana Emmel, Anne Gerlach, Lisa Stemann und Isabell Ebert sind älter als 20 Jahre. Es dürfte ein schweres Jahr für Kastellaun werden. Schwer wird es auch heute gegen Bannberscheid.

j5 bon sport_k

Handball

Rheinlandliga Frauen

 1. TV Engers  3 101:49 6:0  2. TV Welling  2  43:33 4:0  3. TV Bassenheim II  3  96:82 4:2  4. TuS 05 Daun  3  75:68 4:2  5. TuS Bannberscheid  3  49:51 4:2  6. HSG Wittlich II  1  26:18 2:0  7. Mertesdorf-Ruwertal  1  15:18 0:2  8. HSG Hunsrück II  1  16:23 0:2  9. Kastellaun/Simmern  1  16:42 0:2 10. VfL Hamm  3  73:96 0:6 11. HSC Schweich  3  37:67 0:6

Handball (LJD)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach