40.000
Aus unserem Archiv
Kastellaun

Seltenheit: Ein HSG-Heimspiel in Simmern

Dritter Spieltag in der Handball-Oberliga: Der Tabellenzwölfte HSG Kastellaun/ Simmern (1:3 Punkte) begrüßt am heutigen Samstag um 19.30 Uhr den Tabellenfünften HSG Völklingen (2:2 Zähler). Der Spielort ist ein ganz besonderer: Nach fast zwei Jahren Abstinenz trägt Kastellaun/Simmern wieder ein Heimspiel in der Sporthalle der Realschule plus in Simmern aus.

für Luca Korbion (in Blau) ist es auf jeden Fall ein „richtiges“ Heimspiel, wenn die HSG Kastellaun/Simmern (in Rot, von links mit Nikola Popovic und Jan Röckendorf) nach rund zwei Jahren wieder in Simmern aufschlägt. Der bärenstarke Torwart Korbion ist Simmerner und will in seiner Stadt mithelfen, dass der HSG am heutigen Samstag gegen die HSG Völklingen am dritten Spieltag der Oberliga der erste Sieg glückt. Foto: hjs-Foto
für Luca Korbion (in Blau) ist es auf jeden Fall ein „richtiges“ Heimspiel, wenn die HSG Kastellaun/Simmern (in Rot, von links mit Nikola Popovic und Jan Röckendorf) nach rund zwei Jahren wieder in Simmern aufschlägt. Der bärenstarke Torwart Korbion ist Simmerner und will in seiner Stadt mithelfen, dass der HSG am heutigen Samstag gegen die HSG Völklingen am dritten Spieltag der Oberliga der erste Sieg glückt.
Foto: hjs-Foto

Am 27. November 2016 spielte die HSG zuletzt in der Kreisstadt und verlor nach einem schwachen Auftritt vor 300 Zuschauern mit 23:28 gegen die TSG Friesenheim II. Seitdem hieß es nur noch: Oberliga-Handball in Kastellaun. In dieser Saison findet ein kleines Umdenken statt, zwei Partien finden in Simmern statt. Neben dem Völklingen-Gastspiel kommt am 20. Oktober die VTV Mundenheim nach Simmern.

„Wir haben zwei Jahre hier nicht mehr gespielt?“, fragt der neue Trainer Dejan Dobardzijev erstaunt – und sagt: „Simmern muss auch unsere Heimat werden. Dieses Gefühl müssen wir schnell verinnerlichen.“ Der Grund für die „Simmern-Abneigung“ der HSG ist klar gewesen: In der Realschulhalle gab es ein Haftmittelverbot, in Kastellaun darf dagegen mit Harz gespielt werden. Die Kreisverwaltung hat laut Dobardzijev nun aber in Simmern eine Ausnahme gemacht: „Wir dürfen mit Harz spielen, müssen die Halle direkt nach dem Spiel aber sauber machen.“ HSG-Hallensprecher Manuel Link hat das nötige „Rüstzeug“, um das Parkett in Simmern innerhalb von einer Stunde von Harz zu befreien. Unter der Woche trainierte die HSG am Mittwoch ohne Harz (wegen des Schulsports) und am gestrigen Freitag mit Harz in Simmern. Mehr „kennengelernt“ hat man das für die HSG ungewohnte Terrain nicht. Ein Nachteil? „Nein“, meint Dobardzijev: „Es kommt nicht auf die Halle an, sondern wie wir den massiven Rückraum von Völklingen stoppen können.“ Der Ungar Norbert Péto, der Rumäne Adrian Cristescu und Alexander Saunus sorgten beim 27:24 vor einer Woche gegen Eckbachtal im Alleingang für den Sieg der Saarländer. „Wenn wir das Trio stoppen können, dann können wir mit zwei Punkten rechnen“, sagt Dobardzijev, dem auch der starke Völklinger Torwart Matthias Reuber aufgefallen ist.

In Simmern soll nach dem 22:28 gegen Titelfavorit Hochdorf und dem unnötigen 22:22 bei Abstiegskandidat Friesenheim II der erste Saisonsieg her. Dabei mithelfen können wieder Jan Röckendorf, Jannik Dämgen und Markus Hoff, die allesamt vor einer Woche gefehlt hatten. bon

HSG Kastellaun/Simmern
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach