40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Rheinhessen
  • » Verbandsliga: HSV will ohne Druck gut spielen
  • Aus unserem Archiv
    Bad Sobernheim

    Verbandsliga: HSV will ohne Druck gut spielen

    Gleich ein dicker Brocken wartet auf die Handballer des HSV Sobernheim zum Auftakt in der Verbandsliga. Am Sonntag, 13.15 Uhr, ist der HSV beim TV Nieder-Olm II zu Gast. Das Heimteam spielte in der Vorsaison noch in der Rheinhessenliga, wäre als Letzter aber auch dann abgestiegen, wenn die erste Nieder-Olmer Mannschaft nicht aus der Oberliga zurückgekommen wäre. „Den Gegner kann ich nur ganz schwer einschätzen“, sagt Yannick Nyquist. „Deswegen schauen wir nur auf uns. Wir wollen gut in die Saison starten.“

    Dem HSV-Trainer ist in erster Linie wichtig, dass seine Mannschaft in der Abwehr das umsetzt, was er mit ihr in der Vorbereitung erarbeitet hat. In dieser Woche lag der Schwerpunkt auf dem Angriff. Die Bad Sobernheimer haben an ihren Spielzügen gefeilt. Nyquist muss in seinem ersten Spiel als Trainer der HSV-Männer auf Fabian Teuscher und Nachwuchsspieler Philipp Schütt verzichten. Justin Fuchs, der verletzungsbedingt die komplette Vorsaison verpasst hat, ist erneut gehandicapt. Er hat Schmerzen an einer Kapsel im Finger. „Er versucht, mit einem Tapeverband zu spielen“, sagt Nyquist. „Er kann uns im Angriff weiterhelfen und macht auch in der Abwehr einen guten Job. Im vergangenen Jahr sind wir aber auch ohne ihn ausgekommen.“

    Da der Bad Sobernheimer Kader breit und ausgeglichen besetzt ist, kann die Mannschaft alle Ausfälle ersetzen. „Wir versuchen, ohne Druck ein gutes Spiel zu machen“, sagt Nyquist. „Wenn wir das umsetzen, was wir uns vorgenommen haben, ist egal, wie stark der Gegner ist.“ ga

    Handball (E)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker