40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Rheinhessen
  • » SSV verliert mit 19:34: Alicia Soffel macht den Unterschied
  • Aus unserem Archiv
    Budenheim

    SSV verliert mit 19:34: Alicia Soffel macht den Unterschied

    Ein zweites Mal ist es den Handballerinnen des SSV Meisenheim nicht gelungen, die FSG Mainz 05/Budenheim III zu überraschen. Hatte das Team von Eckart Schappert im Hinspiel mit einem 20:19-Sieg aufgetrumpft, musste es sich dem Rheinhessenliga-Dritten dieses Mal mit 19:34 (10:17) geschlagen geben.

    Trotzdem war Schappert nicht unzufrieden: "Das war eine ordentliche Leistung von uns. Kämpferisch war das absolut in Ordnung." Der Meisenheimer Trainer hatte zwei Faktoren ausgemacht, die entscheidend waren. Wie zu erwarten hatten seine Spielerinnen Probleme mit dem Harz, das in der Budenheimer Waldsporthalle verwendet wird. "Durch das Harz nimmt man den Ball mehr im Stehen an. So kannst du keinen Druck entwickeln und eine Deckung wie die Budenheimer nicht knacken", verdeutlichte Schappert. Die ersten 20 Minuten hielt sein SSV gut mit, führte mit 2:1 und blieb bis zum 6:9 in Reichweite, ehe die Gastgeberinnen sukzessive davonzogen.

    Womit wir beim zweiten Faktor wären: Alicia Soffel. Die Zweitliga-Akteurin, die beim SSV das Handballspielen erlernt hat, gab nach überstandener Verletzung ihr Punktspiel-Comeback in der dritten FSG-Garde. "Ohne Alicia wäre es wieder ein knappes Ding geworden", sagte der SSV-Coach und ergänzte: "Sie ist ein Ausnahmetalent, das in der Rheinhessenliga keiner halten kann." Obwohl er die Breitenheimerin kurz decken ließ, kam sie oft zum Abschluss und zu 14 Treffern. In der Schlussphase, als sich der SSV mehr technische Fehler leistete, bauten die Gastgeberinnen ihre Führung weiter aus. tip

    SSV Meisenheim: Gerhardt/Keller - R. Klein (8/4), Haas (3/1), Kurz (3), Martin (2), M. Klein (1), von Broich (1), N. Westenberger (1), Rabung, Benz.

    Handball (E)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach