40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Rheinhessen
  • » Rheinhessenliga: Mit Spaß und ohne große Anspannung - SSV erwartet HC Gonsenheim - TuS Kirn beim Tabellenvorletzten
  • Aus unserem Archiv

    Kreis Bad KreuznachRheinhessenliga: Mit Spaß und ohne große Anspannung - SSV erwartet HC Gonsenheim - TuS Kirn beim Tabellenvorletzten

    Den vorletzten Spieltag in der Rheinhessenliga können die Handballer des SSV Meisenheim und der TuS Kirn entspannt angehen. Beide Aufsteiger haben den Klassenverbleib sicher. Die Kirner weisen bereits ein positives Punkterkonto auf, der SSV will das mit zwei Siegen noch erreichen.

    „Es ist gut, dass wir es geschafft haben, mit zwei guten Spielen die letzte Gefahr zu bannen“, sagt der Meisenheimer Trainer Thomas Höltz. „Ein bisschen ist die Anspannung gewichen. Wir können befreit aufspielen.“ Zum letzten Heimspiel erwartet der SSV am heutigen Samstag, 19.30 Uhr, den HC Gonsenheim. Die Gäste stehen als Tabellendritter zwar vier Plätze vor den Meisenheimern, doch schon im Hinspiel trotzte der SSV beim 29:29 dem Gegner einen Punkt ab. „Wenn wir eine Abwehr hinbekommen wie in den Spielen gegen Kirn und Bodenheim, wäre das schon eine gute Basis“, sagt Höltz. „Im Heimspiel wollen die Jungs noch einmal etwas zeigen.“

    Gefährlich sind die Gonsenheimer durch ihre Schnelligkeit. „Der HCG geht ein ziemlich brutales Tempo“, sagt der SSV-Trainer. „Da wird die Rückzugsbewegung ganz entscheidend sein.“ Er muss bis zum Saisonende auf Jeremias Christmann verzichten. Das Team hat in den Wochen um Ostern auch nicht mehr mit letzter Konsequenz trainiert. „Von einer optimalen Vorbereitung kann man nicht sprechen“, sagt Höltz. „Wir sind trotzdem relativ zuversichtlich, dass wir ein gutes Ergebnis einfahren können.“

    Bei der HSG Zotzenheim/St. Johann/Sprendlingen, dem Vorletzten, sind die Kirner am Sonntag, 15.30 Uhr, zu Gast. „Wir wollen Spaß haben“, sagt Maouia ben Maouia. „Keiner hat Lust auf Verletzungen, wenn es um nichts mehr geht.“ Beim 31:27-Hinspielsieg hat der TuS-Trainer den Gegner allerdings als faires Team erlebt, das ohne versteckte Fouls auskam. Der Abstieg der HSG steht zwar bereits fest, doch ben Maouia glaubt nicht, dass der Gegner resigniert hat. „Das ist eine junge Truppe“, sagt der TuS-Trainer. „Die Zotzenheimer werden versuchen, weiter mit Begeisterung zu spielen, um in der nächsten Saison daran anknüpfen zu können.“ Auf den verletzten Julian Sehls muss er bis zum Saisonende verzichten. Marco Magro-Arzt und Paul Hahn konnten nicht trainieren. „Wenn wir die alten Dinge abrufen, die wir gelernt haben, müsste das normalerweise reichen“, sagt ben Maouia. ga

    Handball (E)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker