40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Rheinhessen
  • » Kirnerinnen haben keine Mühe
  • Aus unserem Archiv
    Kirn

    Kirnerinnen haben keine Mühe

    Es läuft derzeit bei den Handballerinnen der TuS Kirn, die ihren zweiten Sieg in Folge feierten. Die HSG Zotzenheim/St. Johann/Sprendlingen, das Schlusslicht der Rheinhessenliga, fertigten sie in der Kyrau-Halle mit 27:13 (12:8) ab und traten dabei deutlich souveräner auf als im Hinspiel, das mit "nur" sechs Toren Unterschied gewonnen worden war.

    Maouia ben Maouia war angetan von der Präsenz seiner Spielerinnen. "Wir haben gleich gezeigt, dass wir was erreichen wollen", berichtete der TuS-Trainer. Sein Team legte gut los, führte mit 4:2 und setzte sich bald auf 10:4, dann sogar auf 12:6 ab. Durch Unachtsamkeiten handelten sich die Gastgeberinnen vor der Pause allerdings zwei Gegentreffer ein. "Das war ein bisschen ärgerlich", sagte ben Maouia. Doch die Reaktion seiner Spielerinnen fiel eindeutig aus: Mit einem 6:0-Lauf verschafften sie sich nach Wiederbeginn einen Zehn-Tore-Vorsprung. Die Gäste wurden mehr und mehr in ihre Schranken verwiesen, verbuchten in den zweiten 30 Minuten lediglich fünf Treffer.

    Ein Verdienst der entschlossenen und konzentrierten TuS-Abwehr, die viel Druck ausübte und den Gegner zu Fehlern zwang. Nach einem Ballgewinn ging es dann schnell nach vorne. "Die zweite Welle war ebenfalls erfolgreich, und auch mit unserem schnellen Anwurf waren wir gut unterwegs", berichtete der TuS-Trainer. Er wechselte öfter, ohne dass der Spielfluss ins Stocken geriet. "Zotzenheim war nicht so stark, das war ein gutes Übungsspiel für uns. Wir versuchen jetzt, auch gegen stärkere Gegner so weiterzuarbeiten", resümierte ben Maouia. Ein Extra-Lob hatte sich Michelle Holzhauser verdient, die mit ihren elf Treffern aus dem Kollektiv herausstach. Auch Jugendspielerin Marie Rothenberger machte einen guten Job. tip

    TuS Kirn: Hahn - Holzhauser (11/2), Bertram (4), Rothenberger (3), Regitz (2/1), Alt (2), Gemmel (2), Beyer (1), Becker (1), Brase (1), Heidrich, Wardas, Spreyer.

    Handball (E)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker