40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Rheinhessen
  • » Frauen-Oberliga: Lang setzt auf die Unterstützung der Fans
  • Aus unserem Archiv
    Bad Sobernheim

    Frauen-Oberliga: Lang setzt auf die Unterstützung der Fans

    Heimpremiere für Aufsteiger HSV Sobernheim in der Oberliga der Handballerinnen: Am heutigen Samstag um 19.30 Uhr empfängt das Team von HSV-Trainer Jan-Philipp Lang in der Dümmler-Halle die FSG Mainz 05/Budenheim II.

    Viele der Oberliga-Teams kennen die Bad Sobernheimerinnen nicht. Beim ersten Heimgast ist das ein bisschen anders. "Zwei, drei Budenheimerinnen haben es in den Kader geschafft", weiß Lang. Seit dieser Saison bilden nämlich der FSV Mainz 05 und die SF Budenheim, im Vorjahr noch HSV-Gegner, eine Spielgemeinschaft. Der Zusammenschluss hat dem HSV sogar den Weg in die Oberliga geebnet. Der HSV ist als Rheinhessenliga-Vizemeister hoch gegangen, weil der Meister aus Budenheim wegen der SG-Gründung nicht aufsteigen durfte.

    Zum Auftakt spielte die FSG gegen die TSG Friesenheim 19:19. Bemerkenswert waren dabei die Halbzeitresultate. Zur Pause lagen die Mainzerinnen 5:11 zurück und sicherte sich dank einer starken zweiten Hälfte noch einen Zähler. "Das zeigt, wie kampfstark die Mainzerinnen sind. Sie lassen sich auch von einem Rückstand nicht entmutigen", erklärt Lang, der eine aggressive Deckung als ein Merkmal des FSG-Spiels ausgemacht hat.

    Die Deckung möchte der HSV mit einer geduldigen Spielweise aushebeln. "Es wird aber auch darum gehen, dass wir uns ab und an in Eins-gegen-eins-Situationen durchsetzen", fordert der Coach, der ergänzt: "Und eine gute Abwehr ist auch notwendig, wenn du in dieser Liga bestehen möchtest." Der HSV-Coach setzt in den Heimspielen auch auf die Unterstützung von der Tribüne. "Unsere Zuschauer haben uns in der Rheinhessenliga super angefeuert. Ich hoffe, das bleibt so, auch wenn wir vielleicht nicht so erfolgreich sein werden wie in der Vorsaison." Seinen Kader hat Lang nahezu komplett zusammen. Zum Auftakt fehlte Langs Schwester Annika wegen einer Rückenverletzung. Im Abschlusstraining wird sie einen Belastungstest machen. "Erst kurz vor der Partie werden wir entscheiden, ob sie spielt", erklärt der Coach. olp

    Handball (E)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker