40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Rheinhessen
  • » Achtminütiger Durchhänger wirft HSV zurück
  • Aus unserem Archiv
    Bingen

    Achtminütiger Durchhänger wirft HSV zurück

    Markus Schmidt war auch einen Tag nach der Rheinhessenliga-Partie bei GW Büdesheim einigermaßen ratlos, wie es zur 31:37 (14:19)-Niederlage kommen konnte. "Es ist schwer zu sagen, was da passiert ist. Wir hatten das Spiel im Griff, waren nicht nur ebenbürtig, sondern die bessere Mannschaft", berichtete der Trainer des HSV Sobernheim.

    Nach dem 3:3 verschafften sich seine Handballer einen Vorsprung von zwei, drei Toren. Alles schien im grünen Bereich. Wären da nicht die letzten acht Minuten vor der Pause gewesen. Von einem Moment auf den anderen trafen die HSVler das Tor nicht mehr. Mit überhasteten Offensivaktionen luden sie die Büdesheimer regelrecht ein. Der Gegner, für seine Stärke bei Tempogegenstößen bekannt, nahm das Angebot dankend an. Mit acht Treffern in Serie zogen die Gastgeber von 11:14 auf 19:14 davon. "Wir waren in dieser Phase völlig kopflos. Da haben auch die zwei, drei Zeitstrafen, die wir hintereinander kassiert haben, eine Rolle gespielt. Von dem Blackout haben wir uns in der kompletten zweiten Hälfte nicht mehr erholt", haderte Schmidt.

    Die Büdesheimer waren nun so richtig in Fahrt und bauten ihren Vorsprung auf 28:20 aus. Die Gäste bemühten sich, kamen aber lediglich bis auf vier Tore heran. "Wir müssen uns ankreiden, dass wir anfangs nicht mehr als drei Tore Vorsprung herausgeholt haben. Wenn wir da ein bisschen konsequenter sind, läuft das Spiel vielleicht für uns. So haben wir den Büdesheimern voll in die Karten gespielt", resümierte der HSV-Trainer. Nach 40 Minuten dann noch ein Schock für die Bad Sobernheimer: Pascal Marquis verletzte sich schwer und musste mit dem Krankenwagen abtransportiert werden. Er und ein Gegenspieler waren dem Ball hinterhergelaufen. Marquis fing das Spielgerät, doch sein Kontrahent konnte nicht mehr stoppen und prallte mit dem HSVler zusammen. "Pascal ist unkontrolliert auf die Hüfte gefallen. Es hat sich mittlerweile herausgestellt, dass nichts gebrochen ist, aber er wird einige Zeit ausfallen", berichtete Schmidt. Der Ausfall schmerzt besonders im Hinblick auf die nächste wichtige Heimpartie. Nach den beiden Niederlagen gegen Teams aus der unteren Tabellenregion stehen die HSVler am Sonntag gegen die SG Bretzenheim unter Druck. Schmidt: "Wir haben uns in eine Situation gebracht, die ein bisschen unangenehm ist, denn wir sind jetzt zum Punkten verdammt." tip

    HSV Sobernheim: Robbins/D. Schmidt - Magro-Arzt (13/3), Fleck (9/3), Groh (3), Kasper (3), Magro (1), Kistner (1), Sehls (1), Marquis, Hahn, Weitzel, Maschtowski, Salis.

    Handball (E)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker