40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Mittelrhein
  • » Mülheim jubelt über ersten Heimsieg
  • Aus unserem Archiv
    Mülheim

    Mülheim jubelt über ersten Heimsieg

    Der TV 05 Mülheim kann doch noch vor heimischem Publikum gewinnen. Im Mülheimer Schul- und Sportzentrum setzte sich die Mannschaft von Trainer Hilmar Bjarnason mit 31:26 (17:13) gegen die SG Saulheim durch und feierte damit den ersten Heimsieg in der Handball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. Durch den Erfolg ist die Punktebilanz der Mülheimer nun wieder ausgeglichen. In der Tabelle tauschte der TV mit Saulheim den Platz.

    Hart erkämpft war der erste Heimsieg der Mülheimer Oberliga-Handballer in dieser Saison vor allem in der ersten Hälfte: Lukas Helf (Mitte) und seine Kameraden setzten sich gegen die SG Saulheim mit 31:26 durch. Foto: Heil
    Hart erkämpft war der erste Heimsieg der Mülheimer Oberliga-Handballer in dieser Saison vor allem in der ersten Hälfte: Lukas Helf (Mitte) und seine Kameraden setzten sich gegen die SG Saulheim mit 31:26 durch.
    Foto: Heil

    "Endlich hat es zu unserem ersten Heimsieg gereicht. Wir sind wirklich sehr glücklich", freute sich Bjarnason nach der Partie. Der Isländer hatte seiner Mannschaft eine veränderte Taktik mit auf den Weg gegeben. Mülheim agierte mit einer 5:1-Abwehrformation, wobei der vorgezogene Akteur die starke linke Offensivseite der Gäste stören sollte. Zunächst aber begegneten sich beide Teams absolut auf Augenhöhe. Bis zum 12:12 (25.) ging es im Gleichschritt, dann gelang den Hausherren der erste kleiner Lauf. Vier Tore warfen die Mülheimer nach Gang und gingen so mit einer 17:13-Führung im Rücken in die Kabine.

    Mit zunehmenden Spielverlauf stand die TV-Abwehr immer sicherer. Torhüter Lukas Pieper gab der Defensive mit einer starken Leistung viel Rückhalt. Zwei Siebenmeter kurz nacheinander von Max Zerwas stellten das Ergebnis in der 40. Minute auf 22:16. Beim 26:18 und 31:22 betrug die Führung zwischenzeitlich acht und neun Treffer. In den Schlussminuten deckten die Gäste offensiver und konnten noch bis auf 31:26 verkürzen. In Gefahr geriet der Mülheimer Sieg aber nie. Bjarnason: "Die letzten etwas unkonzentrierteren Minuten kann ich meiner Mannschaft verzeihen. Das Kollektiv war entscheidend. Das war eine gute Mannschaftsleistung."

    Mülheim: Pieper, Zelter; Zerwas (8/2), Helf, Räder (2/1), Nauroth (1), Vogt (1), Langen (3), Brandscheidt (1), Schwenzer (3), Reick (7).

    Von unserem Mitarbeiter

    Lutz Klattenberg

    Handball (ABCK)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach