40.000
Aus unserem Archiv
Moselweiß

Frauen-SG fährt deutlichen Sieg ein

Die FSG Arzheim/Moselweiß hat am fünften Spieltag der Handball-Oberliga mit einem äußerst souveränen 31:13 (12:5)-Erfolg gegen den Aufsteiger TG Waldsee ihr Punktekonto ausgeglichen – die Frauenspielgemeinschaft steht nun mit 5:5 Zählern bei erst zwei absolvierten Heimspielen sehr ordentlich dar. Gegen den alles in allem überforderten Neuling erwischte die FSG einen guten Start und konnte schnell auf 5:2 davonziehen. Danach gelang es der TGW zwar nochmals auszugleichen, da die Gastgeber in der Abwehr laut FSG-Trainer Thomas Bach „unkonzentriert waren“. Doch das Trainerduo Thomas Bach/David Clemens sah anschließend auch in der Abwehr eine Topleistung seines Teams, welche sich in 14 Minuten ohne Gegentor und einem 7:0-Lauf in einer daraus resultierenden sicheren Sieben-Tore-Führung zur Pause niederschlugen Bach: „Der Ausgleich war scheinbar ein Weckruf für uns, denn ab da agierten wir hinten wieder aggressiver und haben zudem im Angriff die Chancen konsequent genutzt.“

FSG-Spielerin Michelle Sorger (am Ball) zieht frei aufs gegnerische Tor zu, Gast Waldsee liegt bereits am Boden – die Frauenspielgemeinschaft Arzheim/Moselweiß fuhr in der Handball-Oberliga einen 31:13-Heimsieg gegen den überforderten Neuling ein. Foto: Didi Mühlen
FSG-Spielerin Michelle Sorger (am Ball) zieht frei aufs gegnerische Tor zu, Gast Waldsee liegt bereits am Boden – die Frauenspielgemeinschaft Arzheim/Moselweiß fuhr in der Handball-Oberliga einen 31:13-Heimsieg gegen den überforderten Neuling ein.
Foto: Didi Mühlen

Sieben Tore in Folge gelangen der FSG nach der Pause nicht mehr, aber ein 6:0-Zwischenspurt war es immerhin, der den Vorsprung der Arzheimer und Moselweißer Kombination von 17:11 auf 23:11 anwachsen ließ und den Gästen endgültig den Zahn zog. „Aus einer sicheren Abwehr heraus konnten wir einige Gegenstoßtreffer erzielen. Die gesamte Mannschaft hat dabei einen sehr guten Job gemacht und einen sehr guten Teamgeist gezeigt. Ich war sehr zufrieden mit der starken Leistung der Mädels. Wir konnten komplett durchwechseln und die Belastung auf viele Spielerinnen verteilen“, freute sich Bach.

Arzheim/Moselweiß: Werner, Heinz; Bach (7), Schäfer (7), Meier (7/6), Sorger (5), Weigand (2), Bender (1), H. Kleeschulte (1), S. Kleeschulte (1), Becker, Nuhn, Schmack, Schmidt.

Von unserem Mitarbeiter

Harry Traubenkraut

Handball (ABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker