40.000
Aus unserem Archiv
Montabaur

Bezirksligisten müssen auswärts ran

Die Eisbachtaler Sportfreunde stehen nach ihrem 3:0-Sieg in Osterspai schon in der zweiten Runde des Fußball-Rheinlandpokals, weitere Westerwälder Mannschaften wollen ihnen am Samstag dorthin folgen. Der FSV Kroppach wird erst am 20. August den SV Windhagen erwarten, tags darauf gastiert der SC Berod-Wahlrod in Rheinbreitbach.

Bezirksligist SG Müschenbach/Hachenburg kommt ohne Neuzugänge aus. Betreuer Alexander Nanzig, Spielertrainer Björn Hellinghausen und Trainer Bernd Kohlhaas (von links) setzen auf ein eingespieltes Team.  Foto: Perro
Bezirksligist SG Müschenbach/Hachenburg kommt ohne Neuzugänge aus. Betreuer Alexander Nanzig, Spielertrainer Björn Hellinghausen und Trainer Bernd Kohlhaas (von links) setzen auf ein eingespieltes Team.
Foto: Perro

VfL Bad Ems – SG Guckheim/Kölbingen (Sa., 16.30 Uhr). Die Bad Emser verpassten als Vizemeister der Kreisliga A Rhein/Lahn nur knapp den Wiederaufstieg in die Bezirksliga. Die Guckheimer kassierten in der Vorbereitungsphase einige deutliche Niederlagen, doch in dieser Woche gab es einen 2:0-Testspielsieg beim A-Ligisten SG Meudt. Das Team um Spielertrainer Stefan Schäfer kennt aus gemeinsamen Bezirksliga-Zeiten die Gegebenheiten im Stadion Silberau und sollte bei voller Konzentration die Oberhand behalten.

SG Mittelhof – TuS Montabaur (Sa., 17.30 Uhr). Die SG Mittelhof wurde Meister der Kreisliga C 3 Westerwald/Sieg und sicherte sich die Qualifikation für die Rheinland-Pokalrunde durch das Erreichen des Kreispokal-Endspiels der C- und D-Ligisten, das allerdings gegen den FSV Kroppach mit 1:3 verloren ging. Die Montabaurer haben ihre Mannschaft völlig neu formiert. Am Mittwochabend harmonierte sie schon recht gut, beim A-Ligisten SV Maischeid gab es einen 2:0-Erfolg für das Team von Trainer Benedikt Lauer.

SG Mündersbach/Roßbach – SG Hundsangen/Obererbach (Sa., 17.30 Uhr). Die SG Mündersbach/Roßbach ist sicherlich ein harter Brocken. Sie war Vierter der Kreisliga A Westerwald/Sieg, gab sich im Kreispokal-Wettbewerb erst im Finale dem SV Niederfischbach geschlagen und gewann in der neuen Saison bereits ein Blitzturnier in Maxsain. Wie schwer es sein kann, bei einem starken A-Ligisten zu gewinnen, musste Bezirksligist SG Hundsangen/Obererbach am Mittwochabend erleben. Bei der SG Elbert reichte es nur zu einem 2:2.

SV Niederfischbach – SG Weitefeld-Langenbach/Friedewald/Neunkhausen (Sa., 17.30 Uhr). Die Platzherren gehen als Kreispokalgewinner sicherlich selbstbewusst in die Partie auf dem heimischen Kunstrasen. Die Weitefelder zeigten unter ihrem neuen Trainer Jörg Mockenhaupt in der Vorbereitung keine Angst vor großen Namen und besiegten unter anderem die beiden Oberligisten Spvgg EGC Wirges und SG Betzdorf jeweils mit 1:0.

SG Arzbach – SG Müschenbach/Hachenburg (Sa., 17.30 Uhr). Die gastgebende SG Arzbach/Kemmenau ist in die Kreisliga A Rhein/Lahn aufgestiegen und verfügt in Daniel Schmitt, Florian Panny und den Gebrüdern Schupp über gefährliche Offensivspieler, die schon höherklassig gespielt haben. Die Müschenbacher sind also gewarnt, zumal sich der Bezirksligist unter der Woche beim A-Ligisten SG Wallmenroth nach einem 0:2-Rückstand mit einem 2:2 begnügen musste. Spielertrainer Björn Hellinghausen erzielte dabei beide Müschenbacher Treffer.

Spfr Schönstein – SG Westerburg/Gemünden (Sa., 17.30 Uhr). Die Schönsteiner verpassten erst im Entscheidungsspiel gegen Lautzert-Oberdreis (0:4) den Aufstieg in die Kreisliga A Westerwald/Sieg. Die Westerburger wackelten einige Male bedenklich in der Vorbereitungsphase, zeigten aber zuletzt beim 5:2 bei der SG Mündersbach und beim 1:0 gegen die SG Hoher Westerwald Niederroßbach/Emmerichenhain ansteigende Form.

SV Oberwesel – SF Höhr-Grenzhausen (Sa., 17.30 Uhr). Der SV Oberwesel war in der vorigen Saison Tabellensechster der Kreisliga A Hunsrück/Mosel. Für Höhr-Grenzhausen verlief die Vorbereitungsphase sehr wechselhaft. Zuletzt gab es den Sieg im Kannenbäckerpokal und ein 5:2 gegen Guckheim, dazwischen aber auch eine 2:3-Niederlage in Maischeid.

Christoph Gerhards

Pokalspiele (F)
Meistgelesene Artikel
Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach