40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußballpokale
  • » Südwest
  • » SG Guldental erreicht Finale - Rot für Stocksieker die Schlüsselszene
  • Aus unserem Archiv
    Guldental

    SG Guldental erreicht Finale – Rot für Stocksieker die Schlüsselszene

    Der Traum vom Double ist geplatzt: A-Klassen-Meister TuS Hackenheim unterlag gestern Abend im Halbfinale des Fußball-Kreispokals überraschend bei der SG Guldental mit 1:3 (0:3). Die Guldentaler stehen damit im Finale, das am Mittwoch, 20. Mai, in Fürfeld ausgetragen wird. Gegner ist die SG Schmittweiler/Callbach/Reiffelbach/Roth.

    Die Schlüsselszene ereignete sich bereits in der ersten Hälfte. Lars Flommersfeld drang in den Strafraum der Hackenheimer ein. TuS-Keeper Dirk Stocksieker stürzte sich ihm entgegen. Flommersfeld kam zu Fall, und Schiedsrichter Rouven Bösand aus Fürfeld zeigte auf den Punkt. Damit nicht genug: Er stellte Stocksieker auch vom Feld. Martin Ingenbrand verwandelte gegen Ersatztorwart Jelle Ackermann den Elfmeter zum 2:0. Zuvor hatte Ralf Schönewald für die Guldentaler getroffen. Kurz vor dem Wechsel erhöhte Flommersfeld sogar auf 3:0.

    Nach der Pause drängten die Hackenheimer auf den Anschlusstreffer, doch die Guldentaler hielten dagegen. Die Partie war von vielen Unterbrechungen geprägt, Bösand zückte mehrfach den gelben Karton. In der 70. Minute musste auch der Guldentaler Dennis Höning mit der Ampelkarte vom Feld. Das Hackenheimer Lebenszeichen kam zu spät, Matthias Hill war erst in der 90. Minute für den TuS erfolgreich. "Es ist toll, nach den beiden Niederlagen gegen die Hackenheimer in der Meisterschaft das dritte Spiel im Pokal zu gewinnen. Vielleicht ist der Einzug ins Finale ein positives Signal und hilft uns beim Aufbau des Teams für die neue Saison", erklärte SG-Vorsitzender Bernd von der Weiden. Klaus Rehbein, Sportlicher Leiter des TuS, sagte: "Der Sieg der Guldentaler ist durchaus verdient. Die Enttäuschung bei uns ist sehr groß, weil wir unbedingt ins Finale wollten, um die hohe Niederlage aus dem Vorjahr, das 0:5 gegen den TuS Monzingen, wettzumachen." Daraus wird nun nichts. olp

    Pokalspiele (E)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach