40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

TuS-Trainer-Entlassung: Zeit für einen Systemwechsel

Stefan Kieffer

Das „System Sander“ ist gescheitert. Drei Jahre, nachdem der alte, neue Trainer bei seiner Rückkehr nach Koblenz wie ein Messias empfangen wurde, muss Petrik Sander gehen. Sein Abschied bietet der TuS Koblenz die Gelegenheit, eine neue sportliche Ausrichtung zu finden.

Stefan Kieffer zur Entlassung von Petrik Sander.
Stefan Kieffer zur Entlassung von Petrik Sander.

RZ-Sportredakteur Stefan Kieffer zur Trainerentlassung bei der TuS

Sanders Plan war einfach, aber anspruchsvoll: Mit jungen und ehrgeizigen Talenten aus der gesamten Republik, die von einem Aufstieg oder einer Rückkehr ins „richtige“ Profigeschäft träumten, dazu einigen erfahrenen Eckpfeilern, wollte der Coach unter professionellen Trainingsbedingungen wirtschaftliche Nachteile gegenüber der Konkurrenz ausgleichen. Das funktionierte vor allem in der vergangenen Saison prächtig, als Sander eine gute Mischung fand. Die Reduzierung des Etats vor der neuen Spielzeit brachte sein Konzept ins Wanken; für so kleines Geld waren wirkungsvolle Verstärkungen offenbar nicht mehr zu haben.

Ignorierte Sander heimische Talente?

Und als die Erfolge ausblieben, sah sich der Trainer zunehmend dem Vorwurf ausgesetzt, die heimischen Talente zu ignorieren. Sander fand kaum Spieler aus der Region, die seinen Ansprüchen genügten; das lässt sich leicht kritisieren, aber er war nun mal der Trainer und mit der entsprechenden Machtfülle ausgestattet.

Sein Nachfolger wird anders vorgehen müssen. Ob als Ober- oder vielleicht doch noch einmal als Regionalligist – die TuS wird kleine Brötchen backen müssen. Spannende Frage: Wie würde die TuS mit Spielern wie Masala, Fritsch, Jusufi, Hillen, Sauerborn, Naric, Arndt – die Reihe ließe sich beliebig fortsetzen – funktionieren?

E-Mail an Autor: stefan.kieffer@rhein-zeitung.net

Fußball-Regionalliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach