40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

TuS kämpft gegen den Schnee: Pokal-Hit gegen den FCK soll stattfinden

Es ist das Spiel des Jahres für die TuS, aber in Koblenz laufen die Vorbereitungen auf den Pokal-Hit gegen den 1. FC Kaiserslautern alles andere als reibungslos. Die massiven Schneefälle stören nicht nur den Trainingsablauf des Teams von Trainer Petrik Sander, sondern sorgen zudem abseits des Platzes für hektische Betriebsamkeit.

Von unserem Redakteur Sven Sabock

Koblenz – Es ist das Spiel des Jahres für die TuS, aber in Koblenz laufen die Vorbereitungen auf den Pokal-Hit gegen den 1. FC Kaiserslautern alles andere als reibungslos. Die massiven Schneefälle stören nicht nur den Trainingsablauf des Teams von Trainer Petrik Sander, sondern sorgen zudem abseits des Platzes für hektische Betriebsamkeit.

„Wir werden in jedem Fall alles dafür tun, damit die Partie ausgetragen werden kann“, sagte TuS-Geschäftsführer Wolfgang Loos am Nachmittag. Heute sollen im Stadion Oberwerth die Ränge geräumt werden. Zudem sind bereits Kranwagen geordert, um die Dächer der Stahlrohr-Tribünen vom Schnee zu befreien. Auch auf dem nicht mehr sichtbaren Grün ist noch ein Großeinsatz erforderlich, weil die Rasenheizung trotz Dauerbetriebs die weißen Massen kaum mehr zum Tauen bringen kann.

In der Hoffnung auf das für Dienstag angekündigte Tauwetter ist eine Absage bislang kein Thema, zumal dem Deutschen Fußball- Bund ebenfalls daran gelegen ist, die Begegnung wie geplant am Dienstag um 19 Uhr über die Bühne zu bringen. Grund dafür ist der enge Terminkalender, der nur wenig Spielraum lässt. Die Bundesliga-Rückrunde startet bereits am 15. Januar, eine Woche später legt die TuS los – und das Viertelfinale im DFB-Pokal ist bereits für den 25./26. Januar angesetzt. „Wir könnten allenfalls an Heiligabend spielen“, schmunzelt Loos.

Die widrigen Umstände machen auch für die Mannschaft eine angemessene Vorbereitung unmöglich. Die eigentlich im Stadion angesetzten Einheiten mussten ausfallen, stattdessen war für die TuS-Profis nicht mehr als Bewegungstherapie möglich. Was nichts daran ändert, dass der gesamte Verein laut Loos „auf das Spiel brennt“. Am Ende einer höchst erfreulich verlaufenen Hinrunde ist das Duell gegen den ehemaligen Zweitliga-Rivalen quasi die Belohnung für die Mühen der vergangenen sechs Monate. Der Glaube an eine Sensation ist beim Koblenzer Manager allerdings nicht sonderlich ausgeprägt. „Wir nehmen die Aufgabe an, aber gehen als krasser Außenseiter ins Spiel“, sagt Loos.

TuS Koblenz
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach