40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Regionalliga
  • » TuS Koblenz
  • » Neustädter sieht noch viel Luft nach oben
  • Aus unserem Archiv

    Neustädter sieht noch viel Luft nach oben

    Kein Teaser vorhanden

    Mit seinem sechsten Saisontreffer sorgte TuS-Stürmer Jerome Assauer (links) - hier im Zweikampf mit dem Mainzer Innenverteidiger Stefan Bell - gegen die Reserve der 05er für den fünften Drei-Punkte-Pack der Koblenzer in dieser Saison. Geht's nach
    Mit seinem sechsten Saisontreffer sorgte TuS-Stürmer Jerome Assauer (links) - hier im Zweikampf mit dem Mainzer Innenverteidiger Stefan Bell - gegen die Reserve der 05er für den fünften Drei-Punkte-Pack der Koblenzer in dieser Saison. Geht's nach "Jerry" und seinen Teamkollegen, soll im Homburger Waldstadion ein weiterer Sieg her.
    Foto: Thomas Frey - Frey-Pressebild

    Welche Formation der Trainer aufs Feld schickt, um dieses Unterfangen auch in die Tat umzusetzen, ist im Prinzip klar. "Warum sollte ich jetzt wechseln?", kontert Neustädter denn auch die entsprechende Frage nach der Aufstellung mit einer Gegenfrage. Was wohl bedeutet: Anel Dzaka wird auch in Homburg die Position der zweiten Sturmspitze einnehmen, der wieder genesene Dimitrios Ferfelis muss sich zunächst weiter mit dem Platz auf der Ersatzbank begnügen. Das gilt auch für Thomas Klasen, der nach seiner überwundenen Verletzung wieder am Mannschaftstraining teilnimmt und sich nun erst einmal hinten anstellen muss. "Wir sind alle völlig verschiedene Stürmertypen, jeder hat in dieser Saison schon mindestens ein Tor gemacht. Eigentlich ist es egal, wer spielt, wir bekommen es auf jeden Fall immer besser hin", sagt Jerome Assauer - in dieser Spielzeit schon sechsmal in Punktspielen erfolgreich - stellvertretend für die Gilde der Koblenzer Angreifer.

    Und auch auf die Abwehr ist augenscheinlich mehr und mehr Verlass, denn das aktuelle Vierer-Gefüge mit (von rechts) Daniel Bartsch, Patrick Nonnenmann, Stefan Haben und Thomas Gentner ließ zuletzt nur sehr wenige Gelegenheiten des Gegners zu. Statistischer Beleg: Unter Neustädter musste die TuS in keinem ihrer bisher fünf Spiele unter seiner Regie vor der 73. Minute ein Gegentor hinnehmen, nicht einmal die Borussia aus Dortmund hat das hinbekommen. Also ein untrügliches Indiz für die Defensivstärke, die die Koblenzer schon in der Vorsaison wiederholt auszeichnete? Der Koblenzer Trainer ist aber weit davon entfernt, seine Mannschaft in einem optimalen Zustand zu sehen: "Da ist noch viel Luft nach oben. Was wir weiter intensiv trainieren müssen, ist das schnelle Umschalten von Defensive auf Offensive."

    Und das Saisonziel angesichts des derzeitigen Laufs flugs nach oben zu korrigieren, davon hält er auch nichts: "Nein, das ist noch zu früh. Wir denken im Moment nur von Spiel zu Spiel", bemüht er eine Floskel, die ihn in einer bekannten Sportsendung drei Euro gekostet hätte. Beim Aufsteiger aus Homburg möchte er nun kein Lehrgeld zahlen: "Ich habe mich ein paar Tage mit dem, Gegner beschäftigt. Das ist eine spielerisch gute Mannschaft, die den Ball ordentlich laufen lässt." Assauer jedenfalls gibt sich optimistisch: "Wenn jeder wieder seine Aufgabe erfüllt, dann werden wir auch da etwas holen."

    Von unserem Mitarbeiter

    Bodo Heinemann

    Regionalsport - Klasse 0 - Regionalliga
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker