40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Rheinlandliga
  • » TuS-Reserve lässt Neuling alt aussehen
  • Aus unserem Archiv
    Koblenz

    TuS-Reserve lässt Neuling alt aussehen

    Trotz der schlechten Witterung war der Rasenplatz in Irsch recht gut bespielbar - das nutzte die Zweitvertretung von TuS Koblenz zu einem eindrucksvollen 5:1 (2:0)-Auswärtserfolg in der Fußball-Rheinlandliga bei der SG Schoden.

    "Das, was meine Mannschaft im ersten Spiel nach der Winterpause bot, kann sich schon sehen lassen. Aber ich warne vor zu viel Euphorie. Der jungen Mannschaft fehlt es noch an Konstanz, und solche Leistungen sind sicher nicht jeden Spieltag zu erwarten", sagte der Koblenzer Trainer Dirk Laux. Aber das, was seine Mannschaft an der Saar bot, war schon recht ordentlich. Das befand auch Peter Schuh, der Trainer des Gastgebers: "Die Koblenzer waren sehr kombinationssicher und ergriffen von Anfang an die Initiative."

    Lediglich in der Anfangsphase konnte der Neuling mithalten, spätestens als Nicolas Jakob zum Pechvogel der Partie wurde, lief das Spiel in Richtung der Gäste. Erst ließ Jakob die Möglichkeit zum 1:0 für die Kombinierten aus, um dann im Gegenzug per Handspiel auf der Torlinie zu klären. Dem sicheren Schiedsrichter Christoph Zimmer blieb gar keine andere Wahl, als auf Platzverweis und Strafstoß zu entscheiden. Diese Chance ließ sich Aleksandar Naric nicht entgehen zur 1:0-Gästeführung (22.). Kevin Arslan erhöhte in der 37. Minute auf 2:0, dies war gleichzeitig der Pausenstand. Als der gleiche Spieler nur eine Minute nach Wiederanpfiff auf 3:0 erhöhte, war klar, wer den Platz als Sieger verlassen wird. David Peifer (48.) und Asahi Mizuno (58.) erzielten die weiteren Koblenzer Tore. Schoden gelang lediglich sechs Minuten vor dem Ende der Treffer zum 1:5 durch Lukas Kramp. "Ein Tor, das mich ärgert. Ich hätte lieber mit 3:0 gewonnen, als nun mit 5:1. Nach dem 5:0 spielten wir die Begegnung nicht so konzentriert zu Ende wie in der ersten Stunde", bemängelte der Koblenzer Übungsleiter.

    Laux wechselte seine beiden Neuzugänge Jeremy Heyer und Mohamed Ahardane ein und gab ihnen damit erste Spielzeiten. Trotz der Niederlage nahm Schodens Trainer Peter Schuh das Geschehen recht gelassen: "Uns war schon klar, dass der gute Saisonstart nicht so weiter gehen würde. Wir sind in der Realität angekommen und müssen unsere Punkte woanders holen. Ich bin sicher, das werden wir auch tun und den Klassenerhalt, unser erklärtes Ziel, schaffen."

    Nach dem guten Auftakt im Nachholspiel geht es kommenden Sonntag mit dem Heimspiel gegen den FV Engers weiter. Der FVE schlug am Samstag immerhin die erste Mannschaft der TuS beim Test in Nörtershausen mit 1:0. "Engers ist eine echte Herausforderung, ich bin gespannt, wie meine Mannschaft sich präsentiert", sagte Laux. Wilfried Zils

    Koblenz: Yalcin, Mizuno (70. Ahardane), Weber, Fritsch, Naric, Hadzic, Laux, Peifer, Piranashvili (63. Heyer), Arslan, Arbursu (63. Aziz).

    Fußball-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach