40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Rheinlandliga
  • » TuS Mayen: Trainer Reuter fordert mehr Konstanz
  • Aus unserem Archiv
    Mayen

    TuS Mayen: Trainer Reuter fordert mehr Konstanz

    Vor einer schwierigen Auswärtsaufgabe steht am Freitagabend der Fußball-Rheinlandligist TuS Mayen. Ab 20.00 Uhr gastiertt das Team um Kapitän Eike Mund beim Tabellenvierten TSV Emmelshausen. TuS-Trainer Thomas Reuter erwartet von seiner Mannschaft die nötige Aggressivität und weniger Fehler in der Defensive, um die Punkte mit auf die Heimreise nach Mayen zu nehmen.

    Bei der Mayener Aufholjagd gegen den SV Windhagen (5:3 nach 0:2) traf auch TuS-Stürmer Matthias Tutas (im schwarzen Trikot) ins Schwarze. Das 4:2 war sein vierter Saisontreffer. Foto: Andreas Walz
    Bei der Mayener Aufholjagd gegen den SV Windhagen (5:3 nach 0:2) traf auch TuS-Stürmer Matthias Tutas (im schwarzen Trikot) ins Schwarze. Das 4:2 war sein vierter Saisontreffer.
    Foto: Andreas Walz

    Der Konjunktiv wird im Fußball gerne des Öfteren verwendet. Auch beim TuS Mayen stellt sich die Frage: „Was wäre gewesen, wenn die Reuter-Elf am vergangenen Wochenende gegen Windhagen nach einem 0:2-Rückstand auch in der zweiten Halbzeit nicht zu sich gefunden hätte?“ Gegen den Tabellenletzten sah es nach den ersten 45 Minuten erneut düster aus, das fünfte Pflichtspiel ohne Sieg drohte, und der vermeintliche Mitfavorit der Rheinlandliga hätte schon früh in der Saison seine Ziele wohl oder übel komplett neu ausrichten müssen.

    Allerdings ist der Konjunktiv bekanntlich die Sprache des Verlierers, und der TuS Mayen hat gegen die Westerwaälder nach einem berauschenden zweiten Durchgang doch noch einen deutlichen Sieg eingefahren. Genau da möchte Mayens Trainer Thomas Reuter in Emmelshausen anknüpfen: „Die letzte halbe Stunde haben wir Windhagen förmlich überrollt. Da wollen wir auch am Freitagabend hinkommen. Es müsste meinen Spielern jetzt mittlerweile bewusst sein, dass die gegnerischen Mannschaften gegen uns immer eine gewissen Extraportion Aggressivität an den Tag legen. Da müssen wir dagegenhalten.“

    Nun ist mit dem Sieg am vergangenen Wochenende bei Leibe nicht wieder alles im Lot. Allein ein Blick auf die zwei bevorstehenden Aufgaben gegen den TSV Emmelshausen und die Sportfreunde Eisbachtal lassen erahnen, dass dem TuS die Punkte in den nächsten Wochen nicht gerade zufliegen werden.

    Dessen ist sich auch Reuter bewusst: „Wie schon in der letzten Saison ist das vorherrschende Thema bei uns die Konstanz. Wir dürfen dem Gegner keine leichte Geschenke durch individuelle Fehler machen und uns selbst in der Chancenverwertung steigern.“

    Der von Spiel zu Spiel denkende Reuter hat zudem enormen Respekt vor Emmelshausen: „Mein junger Trainerkollege Julian Feit macht dort einen richtig guten Job, und seine Handschrift ist definitiv erkennbar. Gerade im Umschaltspiel und über die Außen sind sie messerscharf.“

    Personell kann der TuS immerhin bis auf die Langzeitverletzten Michael Daub und Kevin Michel aus dem Vollen schöpfen. Torhüter Michel hat nach seinem Adduktorenabriss immerhin schon wieder ein leichtes Lauftraining aufgenommen. Jan Müller

    Fußball-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach