40.000
Aus unserem Archiv
Mendig

SG Eintracht Mendig/Bell will den ersten Heimsieg der Saison

Sieben Punkte konnte der Fußball-Rheinlandligist SG Eintracht Mendig/Bell in den jüngsten drei Partien einsammeln und scheint somit in der Saison angekommen zu sein. Was bislang aber noch fehlt, ist ein Sieg an der heimischen Brauerstraße. Und den will sich das Team von Trainer Cornel Hirt am Sonntag (15 Uhr) gegen die SG Malberg/Rosenheim erarbeiten. Derweil ist die Saison für Mendigs Mittelfeldabräumer Jeset Akwapay aufgrund einer schweren Knieverletzung gelaufen.

Bloß nicht das Gleichgewicht verlieren: Die SG Eintracht Mendig/Bell (links mit Björn Gilles) ist nach zuletzt sieben Punkten im Aufwind und will am Sonntag im Heimspiel gegen die SG Malberg/Rosenheim nachlegen.  Foto: Andreas Walz
Bloß nicht das Gleichgewicht verlieren: Die SG Eintracht Mendig/Bell (links mit Björn Gilles) ist nach zuletzt sieben Punkten im Aufwind und will am Sonntag im Heimspiel gegen die SG Malberg/Rosenheim nachlegen.
Foto: Andreas Walz

Die Vulkanstädter scheinen langsam ins Rollen zu kommen. Nach dem Erfolg beim TuS Oberwinter (2:0) und dem knapp verpassten Sieg zu Hause gegen die SG Altenkirchen/Neitersen (1:1) gesellte sich am vergangenen Wochenende der zweite Saisonsieg hinzu. Beim bis dato ungeschlagenen SV Morbach brachte die Eintracht eine knappe Führung über die Runden und konnte sich dadurch erst einmal ins Mittelfeld des Verbandsoberhauses absetzen.

Trainer Hirt sieht sein Team auf einem guten Weg: „Nach dem schweren Saisonauftakt, den Verletzungen und den kurzfristigen Abgängen kann ich meine Mannschaft nur loben. Sie hat die Probleme hervorragend gelöst und in den letzten Partien auch richtig gute Leistungen abgerufen. Natürlich wollen wir unseren kleinen Lauf auch am Sonntag gegen Malberg fortsetzen, allerdings wird dies alles andere als einfach.“

Mit den Gästen aus dem Westerwald gastiert in der Tat eine Mannschaft an der Brauerstraße, die nach einem ähnlichen Saisonverlauf wie die Eintracht zuletzt drei Siege in Serie landen konnte. Dem spektakulären 7:1 am vergangenen Wochenende gegen den Aufsteiger aus Wirges, folgte unter der Woche ein 3:1-Sieg gegen den SV Windhagen. „Malberg hat einen unheimlich breit aufgestellten Kader, der vielleicht keinen absoluten Topspieler der Liga enthält, dafür aber jeden Ausfall kompensieren kann. An den Niederlagen zu Beginn der Saison kann man das Malberger Leistungsvermögen nicht festmachen, vielmehr haben die letzten Spiele gezeigt, was in der Mannschaft steckt“, urteilt Hirt.

Leichte Hoffnungen können sich die Vulkanstädter bei der Personalie John Rausch machen. Nach einer Verletzung scheint ein Einsatz des Mittelfeldroutiniers wieder im Bereich des Möglichen zu liegen. Der zuletzt von einer Zerrung ausgebremste Norman Olck könnte zudem eine Option von der Bank darstellen.

Ganz anders sieht es bei Jeset Akwapay aus. Am vergangenen Wochenende zog sich der gebürtige Kongolese bei einem Unfall eine schwere Knieverletzung zu. „Für Jeset ist das Fußballjahr wohl gelaufen. Für den Jungen tut es mir leid“, meint Hirt. Jan Müller

Fußball-Rheinlandliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach