40.000
Aus unserem Archiv
Nentershausen

Reitz fordert im Heimspiel gegen den SV Konz hinten die "Null" ein

Sie wollten eine passende Antwort auf die bittere 2:3-Heimniederlage gegen die SG Mülheim-Kärlich geben, am Ende standen die Fußballer Eisbachtaler Sportfreunde in der Rheinlandliga aber erneut mit leeren Händen da. 2:4 hieß es auch Sicht der "Eisbären" nach 90 intensiven Minuten auf dem Kunstrasen in Oberwinter. Ausmerzen wollen SFE-Trainer Norbert Reitz und Co. diese kleine Negativserie nun im Heimspiel gegen Aufsteiger SV Konz. Anstoß der Begegnung ist am Samstag um 16 Uhr.

Eisbachtals Marvin Kleinmann (hinten links) darf sich gegen Konz Hoffnungen auf einen Platz in der Startelf machen. Zuletzt kassierten die Sportfreunde zu viele Gegentore, so wie hier beim 2:3 gegen Mülheim-Kärlich (grüne Trikots, vorn Mustafa Yilmaz). Foto: Michelle Saal
Eisbachtals Marvin Kleinmann (hinten links) darf sich gegen Konz Hoffnungen auf einen Platz in der Startelf machen. Zuletzt kassierten die Sportfreunde zu viele Gegentore, so wie hier beim 2:3 gegen Mülheim-Kärlich (grüne Trikots, vorn Mustafa Yilmaz).
Foto: Michelle Saal

Ähnlich wie gegen Mülheim-Kärlich fühlten sich die Eisbachtaler auch in Oberwinter von Unparteiischen benachteiligt. Doch allein daran will Reitz die beiden Niederlagen zuletzt nicht festmachen. "Es wäre zu einfach, nur dem Schiedsrichter die Schuld zuzuweisen, auch wenn er in meinen Augen eine Teilschuld daran hat. In erster Linie sollten wir die Fehler aber bei uns suchen." Und die liegen laut Reitz im derzeitigen Defensivverhalten seiner Mannschaft. In den ersten acht Saisonspielen kassierten die Sportfreunde sieben Gegentreffer, dieselbe Anzahl mussten sie dann allein in den beiden jüngsten Partien hinnehmen. "Es hapert im Moment ab der Stabilität. Die Null muss bei uns mal wieder stehen", so Reitz.

Und genau die fordert er nun gegen den SV Konz ein. Der Liganeuling erzielte bisher in allen Saisonspielen passable Ergebnisse, liegt zurzeit mit zwölf Zählern nur einen Platz hinter den "Eisbären" und entschied vor allem die Aufsteigerduelle gegen Oberwinter (6:0) und Malberg (5:1) deutlich für sich. Einzuschätzen vermag Reitz den Kontrahenten aus dem luxemburgischen Grenzland zwar nicht, grundsätzlich sieht er den Schlüssel zum Erfolg jedoch ohnehin bei seiner eigenen Mannschaft. Und genau dort wird Reitz diesmal ansetzen. "Es wird Veränderungen geben", kündigt der Trainer an. So haben Martin Schlimm und Marvin Kleinmann, die in der vergangenen Woche gefehlt hatten, gegen Konz aber wieder im Kader sind, gute Chancen auf einen Platz in der Startelf.

Zudem erwägt Reitz einen Torwartwechsel von Johann Heinz zu Niklas Kremer. Beide hatten sich in der Vorbereitung ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Platz zwischen den Pfosten geliefert, den Heinz letztendlich für sich entschieden hatte. Kremer kam demnach im bisherigen Saisonverlauf noch nicht so zum Zug. "Die Eindrücke aus dem Abschlusstraining werden entscheiden. Wir haben zwei gute Torhüter und nach zuletzt sieben Gegentoren in zwei Spielen könnte man eben auch mal tauschen."

Von unserem Reporter

Andreas Hundhammer

Fußball-Rheinlandliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach