40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Rheinlandliga
  • » Malberger feiern Testspiel-Erfolg in Dietkirchen - Niederlagen für Betzdorf und Altenkirchen
  • Aus unserem Archiv
    Region

    Malberger feiern Testspiel-Erfolg in Dietkirchen – Niederlagen für Betzdorf und Altenkirchen

    Von den drei Fußball-Rheinlandligisten aus dem Kreis Altenkirchen konnte nur die SG Malberg ihr Testspiel des Wochenendes für sich entscheiden. Die SG 06 Betzdorf und die SG Altenkirchen mussten sich hingegen trotz Favoritenrolle ihrem Gegner geschlagen geben.

    Marco Scholz (am Ball), der hier von Stuart Dykewicz angegriffen wird, musste mit der SG Altenkirchen/Neitersen eine verdiente Niederlage quittieren. Der zuletzt schon mit 3:2 in Malberg erfolgreiche Bezirksligist SG Müschenbach/Hachenburg behielt auch in Neitersen die Oberhand und gewann mit 3:0.  Foto: byJogi
    Marco Scholz (am Ball), der hier von Stuart Dykewicz angegriffen wird, musste mit der SG Altenkirchen/Neitersen eine verdiente Niederlage quittieren. Der zuletzt schon mit 3:2 in Malberg erfolgreiche Bezirksligist SG Müschenbach/Hachenburg behielt auch in Neitersen die Oberhand und gewann mit 3:0.
    Foto: byJogi

     

    A-Junioren SG Mülheim-Kärlich - SG 06 Betzdorf 3:2 (2:0). Im kurzfristig anberaumten Test beim A-Jugend-Regionalligisten hatten die Betzdorfer Rheinlandliga-Fußballer Probleme, ins Spiel zu finden. „In der ersten Halbzeit hat man gemerkt, dass es unsere erste Einheit auf dem Platz war“, sagte Gäste-Trainer Marco Weller. „Die Spritzigkeit hat gefehlt.“ Dafür beklagte der SG-Coach „unheimlich viele Abspielfehler und Abstimmungsprobleme“, die zum 0:2-Pausenrückstand führten. Erst nach dem 0:3, das nach einem Abspielfehler direkt nach dem Wechsel fiel, steigerte sich der Favorit. „Danach hatten wir das Spiel besser im Griff und haben mehr Druck ausgeübt“, sagte Weller, für den die Anschlusstreffer durch Hikmet Aydin (3:1) und Kenny Scherreiks (3:1, Foulelfmeter) die Folge der Leistungssteigerung waren. „Hauptsächlich war es für uns erst mal wichtig, endlich wieder auf dem Platz gewesen zu sein“, bilanzierte der Betzdorfer Trainer.

     

    SG Altenkirchen/Neitersen - SG Müschenbach/Hachenburg 0:3 (0:2). „Müschenbach ist klar weiter als wir“, suchte Cornel Hirt, der Trainer der Altenkirchener, nicht nach Ausflüchten. „Die Situation ist nicht leicht, da einige körperlich noch nicht da sind, wo sie sein sollten, und noch ein paar Ausfälle dazu kamen.“ Die Folge war, dass im ersten Testspiel der Vorbereitung beim Rheinlandligisten einige Positionen nicht so besetzt waren, wie es die Regel ist, wodurch ein leistungsmäßiges Gefälle kaum zu verhindern gewesen sei. Wichtig war, dass wir mal ein Testspiel machen“, meinte Hirt nach der Niederlage gegen die eine Klasse tiefer angesiedelten Müschenbacher. „Wir brauchen noch ein bisschen Zeit.“ Tore: 0:1 Jan Nauroth (29.), 0:2 Benny Walkenbach (41.), 0:3 Maximilian Mies (84.).

     

    TuS Dietkirchen - SG Malberg/Rosenheim 0:3 (0:1). Beim hessischen Verbandsligisten hatten die Malberger vor allem im ersten Durchgang Probleme. Zwar ging der Rheinlandligist durch den Treffer von Yannick Tsannang früh in Führung, Sicherheit gab diese den Gästen allerdings nicht. „Vor der Pause hatte Dietkirchen ein leichtes Chancenplus“, befand auch Malbergs Trainer Michael Boll, für den auch „ein paar Gegentore vor der Pause“ keine Überraschung gewesen wären. „Wir haben nicht aufmerksam genug gespielt, waren sorglos und haben so den Gegner stark gemacht“, kritisierte er. Nach der Pause steigerte sich Bolls Mannschaft aber. „Da kam von Dietkirchen nicht mehr viel“, war der SG-Coach zufrieden und fand, dass sein Team „am Ende auch in der Höhe verdient gewonnen“ habe. Boll: „In der zweiten Halbzeit hatten wir das Spiel im Griff.“ Tore: 0:1 Yannick Tsannang (12.), 0:2 Nico Bähner (58.), 0:3 Dennis Penk (66.). Marco Rosbach

    Fußball-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach