40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Rheinlandliga
  • » Fünfter Sieg? TSV kann September vergolden
  • Aus unserem Archiv
    Emmelshausen

    Fünfter Sieg? TSV kann September vergolden

    Das kann ein goldener September für den TSV Emmelshausen werden: Bisher hat der Fußball-Rheinlandligist alle vier Begegnungen in diesem Monat für sich entschieden. Am letzten Tag des Septembers geht es am Samstag (17.30 Uhr) daheim gegen den Tabellensechsten SG Betzdorf. Mit dem fünften Sieg in Serie würde der TSV den zweiten Tabellenplatz behaupten.

    Und die Vizemeisterschaft ist in der Rheinlandliga etwas wert, denn sie berechtigt zur Aufstiegsrunde zur Oberliga. Ist Emmelshausen ein Oberliga-Kandidat? Nach rund einem Viertel der Saison lautet die Antwort: Ja, warum nicht? Die Zahlen belegen dies: In 9 Partien sammelte Emmelshausen 19 Punkte, macht mehr als zwei Zähler pro Spiel. Zudem ist der TSV mit Eisbachtal, Mülheim-Kärlich, Trier-Tarforst und Mayen schon auf einige harte Brocken getroffen.

    „Für mich gibt es in der Rheinlandliga nur Brocken“, sagt TSV-Trainer Julian Feit, der das Wort Oberliga trotz des guten Saisonstarts nicht in den Mund nimmt: „Das ist nicht realistisch.“ Feit verändert die Ziele des TSV (noch) nicht: „Wenn wir gegen Betzdorf gewinnen würden, hätten wir 22 Punkte. Das wären die Hälfte der Punkte, die wir uns als Ziel gesetzt haben. Wir sind erst im zweiten Jahr in der Rheinlandliga, wir wollen uns dort etablieren. Das ist unsere Perspektive. Wir backen kleine Brötchen.“

    Das Tabellenbild gefällt dem jüngsten Rheinlandliga-Trainer aller Zeiten aber dennoch. „Das macht Spaß, wo wir momentan stehen“, sagt der 23-Jährige: „Aber auf Dauer haben doch einige Klubs aufgrund ihrer Kaderbreite Vorteile gegenüber uns.“

    Feit hat momentan 15 Feldspieler zur Auswahl, neben den Langzeitverletzten macht nur Arlind Aliqkajs Bänderdehnung im Fuß Sorgen. Aliqkaj fällt auch gegen Betzdorf aus. Kapitän Nils Bast, der vor einer Woche beim 2:1 in Kyllburg gegen Badem früh ausgetauscht werden musste, ist voll einsatzfähig. „Nils' Backe ist zwar immer noch blau, aber das stört ihn nicht beim Spielen“, sagt Feit.

    Der Matchwinner von Kyllburg, Fabian Nass, und Innenverteidiger Marvin Etzkorn sammelten am Dienstag beim 0:2 gegen die SG Urbar/Werlau in der A-Klasse-Reserve Spielpraxis. Etzkorn, der vor seinem Urlaub zu Saisonbeginn immer Stammspieler gewesen ist, sitzt nun schon seit mehreren Spielen auf der Bank. „Marvin war ein bisschen raus durch den Urlaub, er betreibt aber hohen Aufwand, um wieder in die Elf reinzukommen“, sagt Feit: „Das dauert halt, wenn die Mannschaft so erfolgreich wie zuletzt spielt.“

    Erfolgreich – das gilt auch für Betzdorf um den Torjäger Kenny Scherreiks (sechs Tore, in der Vorsaison 13 Buden). Nach einem Stotterstart (vier Spiele, vier Punkte) hat die SG seit fünf Partien nicht mehr verloren. Betzdorf (15 Punkte) liegt als Sechster vier Tabellenplätze und vier Zähler hinter dem Zweiten Emmelshausen zurück. „Das wird ein zweikampfbetontes Spiel, Betzdorf zeichnet sich durch Kampf und Leidenschaft aus, die Tugenden bringen sie immer auf den Platz“, glaubt Feit an ein hartes Stück Arbeit am Samstag.

    Michael Bongard

    Fußball-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach