40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Rheinlandliga
  • » Emmelshausen: Post soll abgehen, defensive Stabilität soll anhalten
  • Aus unserem Archiv
    Emmelshausen

    Emmelshausen: Post soll abgehen, defensive Stabilität soll anhalten

    7:0 zum Start gegen Neitersen, 0:0 in Malberg: Der TSV Emmelshausen ist gut aus den Puschen gekommen in der Fußball-Rheinlandliga, was vor allem die noch blütenweiße Weste auf der Gegentorseite beweist. Die wurde nur beim ärgerlichen Rheinlandpokal-Aus beim A-Ligisten Cochem (1:3) befleckt. Aber diese Partie ist spätestens mit dem torlosen Remis danach in der Liga abgehakt. Dort soll nun der zweite Heimsieg her: Zu Gast am Sonntag um 17 Uhr ist der SV Windhagen, der wie Emmelshausen in seine zweite Saison nach dem Aufstieg geht. Bislang ist der SV aus dem Norden des Kreis Neuwied noch ohne Sieg (2:2 gegen Malberg, 0:1 in Tarforst). Geht es nach TSV-Spielertrainer Julian Feit, darf das gerne so bleiben.

    Emmelshausens Fabian Nass (links) war unter der Woche angeschlagen, dürfte aber am Sonntag gegen Windhagen wieder einen Einsatz „fliegen“ können. Der TSV steht vor seinem zweiten Heimspiel, das erste gewann er gegen Neitersen mit 7:0.  Foto: hjs-Foto
    Emmelshausens Fabian Nass (links) war unter der Woche angeschlagen, dürfte aber am Sonntag gegen Windhagen wieder einen Einsatz „fliegen“ können. Der TSV steht vor seinem zweiten Heimspiel, das erste gewann er gegen Neitersen mit 7:0.
    Foto: hjs-Foto

    „Wir wollen die Leistung vor allem aus der zweiten Hälfte in Malberg, die richtig stark war, bestätigen und zeigen, dass wir das bessere Team sind“, sagt Feit, der wegen eines Innenbandrisses im Knie noch lange fehlen wird. In Malberg hatte der TSV durchaus die Chancen, die Partie in Durchgang zwei für sich zu entscheiden, Feit konnte aber auch mit dem 0:0 leben, denn „wir haben defensiv extrem gut gearbeitet, haben ein gutes Pressing gespielt und hatten in guten Räumen Ballgewinne, dann ging die Post ab.“ Allein die Zustellung der Post in Form von Toren funktionierte noch nicht ganz, das soll sich am Sonntag ändern.

    Personell werden dafür zumindest zwei Akteure wieder im Kader stehen, die offensiv angesiedelt sind, zuletzt aber wegen Urlaub fehlten: Arlind Aliqkaj und Ufuk Kurt. Beide sammelten am Montag im Kreispokal bei der Zweiten Spielpraxis, Aliqkaj traf beim 5:1 in Leiningen. Ob einer in die Startelf rutschen kann, hängt auch davon ab, wie es beim bisherigen Stammpersonal aussieht: Fabian Nass, Sascha Hachenthal und Martin Weber waren leicht angeschlagen, Dennis Gaida und Luca Wolf konnten nur eingeschränkt trainieren. Sollten sie alle fit sein oder für fit eingeschätzt werden von Feit, könnte die Startelf die gleiche wie in Malberg sein. Fehlen werden Stevenson Dörr (Prellung) sowie die Langzeitausfälle Yannick Bach, Dominik Bender und Andreas Retzmann. Da die Zweite um 15 Uhr in Cochem den Auftakt in die A-Klasse hat, werden Lukas Will II im Tor und Lukas Seis dort dabei sein. Für Will II wird wohl Lukas Will I auf der Bank Platz nehmen. Und zusehen, wie Stammkeeper Jonas Börsch versucht, mit seinen Vordermännern zum dritten Mal zu Null zu spielen.

    Fußball-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach