40.000
Aus unserem Archiv
Mayen, Ahrweiler

Der TuS Mayen bittet Ahrweiler zum Gipfel

Zum ersten Mal seit fast 20 Jahren treffen mit dem TuS Mayen und dem Ahrweiler BC zwei Traditionsvereine der Region wieder in einem Meisterschaftsspiel aufeinander. Am Samstag (16.30 Uhr) gastiert der Aufsteiger und aktuelle Tabellenführer der Fußball-Rheinlandliga auf dem Kunstrasen im Mayener Nettetal zum Spitzenspiel des Verbandsoberhauses beim Tabellenzweiten.

Mit breiter Brust kommt der Tabellenführer Ahrweiler BC (links Almir Porca, recht Andreas Dick) zum Rheinlandliga-Spitzenspiel nach Mayen. Foto: Vollrath
Mit breiter Brust kommt der Tabellenführer Ahrweiler BC (links Almir Porca, recht Andreas Dick) zum Rheinlandliga-Spitzenspiel nach Mayen.
Foto: Vollrath

Beide Mannschaften starteten im Gleichschritt mit sechs Siegen aus sechs Ligapartien und zwei Pokalerfolgen in die neue Saison. Am vergangenen Wochenende musste der TuS Mayen bei seinem ersten Spitzenspiel gegen die Sportfreunde Eisbachtal die erste Saisonniederlage (2:3) hinnehmen. Im Gegensatz zum TuS hatte der ABC im Duell mit der SG Hochwald Zerf deutlich weniger Probleme (5:0) und kann somit verlustpunktfrei die Reise ins Mayener Nettetal antreten.

Die Begegnung beinhaltet auch das Aufeinandertreffen der beiden besten Torjäger der Liga. Während aufseiten der Hausherren Pascal Steinmetz mit elf Treffern bislang ordentlich für Furore sorgen konnte, schob sich Ahrweilers Ausnahmekönner Almir Porca (12) am vergangenen Wochenende in der Torschützenliste an Steinmetz vorbei.

Der Respekt ist bei beiden Trainern zu spüren. Mayens Sebastian Thielen sagt: „Ahrweiler hat eine sehr hohe Qualität im Kader. Spieler wie Marco Liersch, Sebastian Sonntag, Andreas Dick und Almir Porca haben bereits etliche Spiele in Oberliga und Regionalliga auf dem Buckel. Dennoch können wir jede Mannschaft in der Liga schlagen, wenn wir körperlich und mental alles reinwerfen. Dazu müssen wir aber am Samstag in den Zweikämpfen voll da sein und in den entscheidenden Situationen die Ruhe bewahren.“ Ahrweilers Trainer Jonny Susa will den Druck des Spitzenspiels von seiner Mannschaft nehmen: „Dass wir an der Tabellenspitze stehen, war vor der Saison so nicht zu erwarten. Mit Mayen und danach Eisbachtal kommen jetzt aber andere Kaliber auf uns zu. Nach dem guten Saisonstart könnte ich in Mayen auch mit einem Unentschieden leben, unser Gegner ist da schon ein wenig mehr im Zugzwang. Aufpassen müssen wir auf die Flügelzange Pascal Steinmetz/Lukas Mey, die in vielen Spielen den Unterschied ausmacht.“

Am vergangenen Wochenende fehlten dem TuS Mayen in Nentershausen mit Torhüter Kevin Michel, Raphael Roenspies und Simon Berresheim drei Stammkräfte. Thielen: „Simon und Raphael stehen uns wieder zur Verfügung. Bei Kevin warten wir noch die Trainingseindrücke ab, wie er sich nach seiner Nasen-OP fühlt. Definitiv fehlen wird uns lediglich aus beruflichen Gründen Marcel Löhr.“ Beim Ligaprimus aus Ahrweiler muss Susa schon auf den einen oder anderen Spieler mehr verzichten. Immerhin scheint ein Einsatz vom zuletzt mit Bluterguss pausierenden Sebastian Sonntag im Bereich des Möglichen. Für Susa ist das Derby eine offene Angelegenheit: „Die Tagesform wird eine entscheidende Rolle spielen, und welche Offensive am Samstag besser zurechtkommt. Wir freuen wir uns auf ein Kräftemessen vor einer hoffentlich guten Zuschauerkulisse.“ Jan Müller

In der Saison 1998/99 siegte der TuS Mayen zwei Mal

Das letzte Aufeinandertreffen in einem Ligaspiel zwischen dem TuS Mayen und dem Ahrweiler BC fand in der Saison 1998/99 statt. Der TuS Mayen, der später als Meister der Verbandsliga Rheinland den Weg zurück in die Oberliga fand, setzte sich sowohl auswärts als auch vor heimischer Kulisse souverän mit 3:0 gegen den Lokalrivalen von der Ahr durch.

Fußball-Rheinlandliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach