40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Rheinlandliga
  • » SG 06 Betzdorf
  • » Betzdorf spielt nur 1:1 gegen Badem - Nach frühen Freistößen kommt nicht mehr viel
  • Aus unserem Archiv
    Betzdorf

    Betzdorf spielt nur 1:1 gegen Badem – Nach frühen Freistößen kommt nicht mehr viel

    Die Fußballer der SG Betzdorf können in dieser Saison bislang einfach noch keine Serie in die Wege leiten. Gegen die SG Badem/Kyllburg/Gindorf mussten sich die Grün-Weißen, diesmal in roten Trikots, am späten Samstagnachmittag in einem unheimlich zerfahrenen Spiel mit einem 1:1 (1:1) zufrieden geben.

    Betzdorfs Verteidiger Moritz Brato glich bereits in der neunten Minute zum 1:1-Endstand aus.  Foto: Regina Brühl
    Betzdorfs Verteidiger Moritz Brato glich bereits in der neunten Minute zum 1:1-Endstand aus.
    Foto: Regina Brühl

    Die schwache Partie knapp 200 Zuschauern im Stadion auf dem Bühl feuerte ihre Höhepunkte gleich in den ersten Minuten heraus. Der erste ging mit einem Kuriosum einher. "So ein Tor habe ich als Trainer noch nie erlebt", kommentierte Betzdorfs Coach Dirk Spornhauer das 0:1 durch Mike Schwandt in der siebten Minute. SG-Schlussmann Philipp Klappert war noch mit dem Stellen der Mauer beschäftigt, während der Bademer Torjäger mit seinem Schuss alle überraschte. Schiedsrichter Ralf Skala hatte auf eine Freigabe der Standardsituation per Pfiff verzichtet. Kann er durchaus auch laut Fußballregelbuch. "Allerdings war der Freistoß schon überflüssig", verwies Spornhauer auf einen vorangegangenen Abstimmungsfehler zwischen Marc Fabian Becker und Moritz Brato auf der linken und halblinken Abwehrposition.

    Der Betzdorfer Ärger wich jedoch nur zwei Minuten später dem Jubel. Nun gab's Freistoß für die Einheimischen. Sebastian Zimmermann brachte den Ball von der rechten Seite in die Mitte, dort genoss der aufgerückte Innenverteidiger Moritz Brato viel Freiraum und glich aus. Eine durchaus kurzweilige Anfangsphase, der aber kaum noch Gutklassiges folgte. Die Kombinierten aus der Eifel konzentrierten sich auf die Abwehrarbeit, Betzdorf kam dagegen nicht richtig an. "Wir tun uns gegen defensive, kampfstarke Gegner schwer. In den nächsten Wochen müssen wir uns Mittel dafür erarbeiten", kommentierte Spornhauer. Eine von wenigen gelungenen Kombinationen trug Betzdorf in der 19. Minute vor. Lukas Becher passte den Ball zu Butrint Jashari, der flankte von der rechten Seite und Florian Jaeger setzte das Leder an den Querbalken des von Markus Plei gehüteten Tores. Ansonsten nahm die Partie im ersten Abschnitt nur ganz selten Tempo auf. Auch, weil unzählige Freistöße immer wieder die Luft rausnahmen. Viel Grobes war nicht dabei, aber ein Zupfer hier und ein Schubser da können als Massenphänomen auch den Spielfluss zerstören.

    Nach 55 Minuten schien es, als könnte der Oberliga-Absteiger vom Bühl das Heft in die Hand nehmen. Mike Brado, Butrint Jashari und noch einmal Brado suchten innerhalb von drei Minuten dreimal den Abschluss, es blieb allerdings bei Versuchen. Jeweils verpasste das Spielgerät das Bademer Tor. Aber irgendwie verloren die Einheimischen alsbald schon wieder ihren Rhythmus. "Die Lauffreude im Angriff ließ nach, im Spielaufbau haben wir oft das Eins-gegen-Eins gesucht, als es nicht nötig war, und zudem teilweise den Ball zu lange gehalten", zählte Dirk Spornhauer die Mängel auf.

    Die beste Gelegenheit der Gäste des zweiten Durchgangs ging auf das Konto von Maik Illigen, der zunächst einen Sprint über das halbe Spielfeld abspulte, dann aufs kurze Eck schoss, aber nicht an Klappert vorbeikam. Da in der 86. Minute Mike Brados Treffer wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung vom Schiedsrichtergespann annulliert wurde, stand am Ende die Punkteteilung, mit der die Gäste deutlich besser leben konnten. "Wie bereits bei unserem 2:0-Sieg gegen Eisbachtal vor einer Woche haben wir auch heute wieder in den Zweikämpfen und läuferisch überzeugt. Unser Ziel, einen Punkt aus Betzdorf mitzunehmen, haben wir erreicht. Damit sind wir sehr zufrieden", sagte Badems neuer Trainer Guido Habscheid, der nach dem Rücktritt von Dieter Krütten vor zwei Wochen seit vergangenen Montag die sportliche Verantwortung trägt und seitdem zwei Trainingseinheiten leitete.

    Von unserem Mitarbeiter René Weiss

    Betzdorf: Klappert - Sahin, Moosakhani, Brato, Becker (61. Houck) - Zimmermann, Bednorz - Becher (82. Eckenbach), Jaeger - Jashari (61. Bayram), Brado.

    Badem/Kyllburg/Gindorf: Plei - Keil, Haubricht, Stoffel, Eiden - Schakat, N. Habscheid - Illigen (86. Kaschube), M. Habscheid (90.+1 Gerten) - Schwandt, Valerius (69. Berscheid).

    Schiedsrichter: Ralf Skala (Saffig).

    Zuschauer: 190.

    Tore: 0:1 Mike Schwandt (7.), 1:1 Moritz Brato (9.).

    SG 06 Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach