40.000
Aus unserem Archiv
Roßbach

SV Roßbach belohnt sich für großen Kampf

Jörg Linnig

Der SV Roßbach/Verscheid ist mit einem 3:1(2:1)-Erfolg über die SG Puderbach/Urbach-Dernbach/Daufenbach/Raubach in die neue Saison der Fußball-Kreisliga A gestartet. Es war ein glücklicher Sieg, den sich die Gastgeber auf Grund der besseren Chancenverwertung dennoch irgendwie verdienten.

Der SV Roßbach (ganz in Rot) besiegte zum Saisonstart auf eigenem Platz die SG Puderbach mit 3:1. Foto: Jörg Niebergall
Der SV Roßbach (ganz in Rot) besiegte zum Saisonstart auf eigenem Platz die SG Puderbach mit 3:1.
Foto: Jörg Niebergall

Hinter beiden Mannschaften lag eine intensive Vorbereitungsphase, die bei der Heimelf mit dem Freundschaftsspiel gegen den Bundesligisten Bayer Leverkusen ihren Höhepunkt gefunden hatte. Beim Startschuss zur neuen Runde konnten die beiden Trainer noch nicht ihre Wunschformationen auf den Rasen schicken. Dennoch boten die Spieler den Zuschauern eine attraktive und gute Partie.

Gerade mal sechs Minuten waren absolviert, da brach schon der erste Torjubel aus. Die Roßbacher Defensive störte den Puderbacher Dominic Zimmermann nicht wirklich, der brachte Akram Chebab ins Spiel und dessen schöner Heber senkte sich hinter dem Roßbacher Tormann Peter Stegemann ins Netz.

Den Schock des frühen Rückstands verdaute der SVR blitzartig und postwendend. Anstoß und Angriff über die rechte Seite, die Hereingabe verwandelte Robin Heck gedankenschnell zum Ausgleich. Weiter ging der Schlagabtausch. Eine prima Kombination aus der eigenen Hälfte heraus landete beim SG-Akteur Florian Weber, doch diesmal rettete Stegemann im Tor des SVR mit einem Spagat.

Der Gästetrainer Dirk Hulliger sah seine Vorahnung bestätigt: „Wir spielen gut, aber belohnen uns nicht.“ Die Begegnung blieb auch in der Folge intensiv und kampfbetont, aber jederzeit fair. Einem Foul folgte stets eine Entschuldigung. Die Gäste zeigten bei Standards eine hohe Qualität, die Gastgeber versuchten es mehrfach mit gefährlichen Schüssen aus der Distanz. Gerade noch forderten die Puderbacher einen Pfiff nach einem vermeintlichen Foul, der jedoch ausblieb, da nutzte Andreas Schuster die Situation und zauberte einen langen Pass in den Lauf von Erik Hansens. Der 18-jährige, ausgestattet mit einer fulminanten Schnelligkeit, ließ Schlussmann Julian Schmitz mit einem Flachschuss keine Abwehrchance (44.).

Hulliger brachte zur zweiten Hälfte in Person von Dominik Seuser einen weiteren groß gewachsenen Angreifer, um besonders bei Standards die Kopfballhoheit zu gewinnen. Die Roßbacher Viererkette war allerdings nun sehr wachsam und so warteten die Zuschauer eine Zeit lang auf weitere Höhepunkte. In der 65. Minute folgte ein solcher: Tom Puderbach kombinierte sich mit Hansens bis zur Puderbacher Torlinie, doch Keeper Schmitz vereitelte durch sein beherztes Zupacken die Möglichkeit.

Der überragende Puderbacher Daniel Seuser war nun überall zu finden und trieb seine Mannschaft noch mal nach vorne. Eine eigene Vorlage kam zu ihm zurück und eröffnete die Ausgleichschance. Es klappte nicht. Dann bewies der Roßbacher Trainer Uwe van Eckeren sein gutes Gespür für die Situation und wechselte den frischen Nico Weber ein. Der drang Minuten später in den Strafraum der SG ein und spielte Tom Puderbach frei, der wenig Mühe mit dem 3:1 hatte. In der Nachspielzeit reagierte Stegemann im Tor des SVR gleich noch zwei Mal bestens und tütete damit die drei Punkte für sein Team ein.

„ Wir haben sicher etwas glücklich gewonnen. Aber meine Jungs haben sich die Punkte verdient, weil sie brutal bravourös gekämpft haben“, gab van Eckeren den „Strahlemann“. Sein Puderbacher Kollege honorierte die gute Leistung seiner Truppe: „Wir sind gut aufgetreten, hätten aber aus unserer leichten Überlegenheit einfach mehr machen müssen.“

Von unserem Mitarbeiter Jörg Linnig

SV Roßbach/V. - SG Puderbach/U.-D./D./R. 3:1 (2:1)

SV Roßbach: Stegemann – Eichentopf, Heßler, Andreas Schuster, Teschke – Puderbach (89. Poddey), Schäfer, Rueddel – Heck (71. Pascal Fasel), Hansens (81. Weber), Christopher Fasel.

SG Puderbach: Julian Schmitz – Mertgen, Broszeit, Pucha, Schmidt – Chebab, Daniel Seuser, Bayer – Manuel Schmitz, Zimmermann, Weber (46. Dominik Seuser).

Schiedsrichter: Ralf Ueberall (Bonn). – Zuschauer: 90.

Tore: 0:1 Akram Chebab (6.), 1:1 Robin Heck (7.), 2:1 Erik Hansens (44.), 3:1 Tom Puderbach (84.).

Fußball-Kreisligen Ww/Wied
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker