40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Neuwied

Kreisliga B Nord: Sechsfach-Torschütze Alexander Funk übertrifft den Viererpack-Mann Giovanni Landi

Der HSV Neuwied ist der große Gewinner des 14. Spieltags der Fußball-Kreisliga B Nord. Der Spitzenreiter setzte sich gegen den Tabellenvierten SV Rheinbreitbach mit 4:2 und vergrößerte seinen Vorsprung, da die beiden Verfolger SV Rengsdorf und VfB Linz II im direkten Duell die Punkte teilten.

Erst einen Sieg auf den Konto hat der SSV Bad Hönningen mit Trainer Thomas Christiansen Foto: Niebergall
Erst einen Sieg auf den Konto hat der SSV Bad Hönningen mit Trainer Thomas Christiansen
Foto: Niebergall

SSV Bad Hönningen – SG Neuwied 0:3 (0:1). Nach der dritten Niederlage in Folge steckt der SSV Bad Hönningen weiter tief im Abstiegssumpf fest, während sich die SG Neuwied langsam ans Tabellenmittelfeld herantastet. „Kämpferisch kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Die starken Gästespieler Sergej Metzler, Nico Dudek und Ahmed Malla-Ismail haben den Unterschied ausgemacht“, stellte SSV-Coach Thomas Christiansen fest. Tore: 0:1 Nico Dudek (8.), 0:2, 0:3 Ahmed Malla-Ismail (70., 87.). Zuschauer: 40.

FV Rheinbrohl – SG Ellingen/Bonefeld/Willroth II 2:1 (1:1). Die Ellinger Reserve gestaltete die Partie ausgeglichen und überzeugte vor allem kämpferisch. „Das war kein gutes Spiel von uns. Der Sieg ist glücklich“, meinte der Rheinbrohler Betreuer Christoph Hartmann. Tore: 1:0 David Höhler (15.), 1:1 David Nöthen (42.), 2:1 Alexander Kruft (69.). Zuschauer: 40.

SV Rengsdorf – VfB Linz II 1:1 (0:1). Die Gäste aus Linz begannen stark und gingen verdient in Führung. Nach dem 0:1 wachten die Rengsdorfer auf und erspielten sich zahlreiche Chancen. Der Ausgleich ließ dennoch lange auf sich warten. „Das ist ein gerechtes Unentschieden. Ich glaube, dass wir gewonnen hätten, wenn wir das Spiel mit elf Mann beendet hätten“, mutmaßte der Rengsdorfer Trainer Michael Sauer. Tore: 0:1 Marius Knopp (11.), 1:1 Mehmet Bestas (89.). Gelb-Rote Karte: Matthias Gilgert (Rengsdorf) wegen wiederholten Foulspiels (85.). Zuschauer: 30.

HSV Neuwied – SV Rheinbreitbach 4:2 (2:0). Der SV Rheinbreitbach lauerte auf Fehler des HSV Neuwied, um dann blitzschnell zu kontern. „Wir hatten das Spiel im Griff, haben aber nach dem 3:0 etwas nachgelassen und es unnötig spannend gemacht“, berichtete der Neuwieder Coach Stefan Fink. Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Giovanni Landi (30., 42., 55.), 3:1 Konstantin Salz (61.), 3:2 Yannick Klein (67.), 4:2 Giovanni Landi (76.). Zuschauer: 70.

CSV Neuwied – SG Melsbach/Altwied 7:2 (4:2). CSV-Angreifer Alexander Funk war unbestritten der Mann des Tages und stellte mit sechs Treffern in einem Spiel einen neuen Vereinsrekord auf. „Die Jungs haben den Abstiegskampf angenommen und hochverdient gewonnen“, sagte Neuwieds Trainer Mike Vlajnic. Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Alexander Funk (3., 8., 12.), 3:1 Dennis Loose (31.), 4:1 Alexander Funk (32.), 4:2 Dennis Loose (36.), 5:2, 6:2 Alexander Funk (65., 84.), 7:2 Matthias Flaming (90.). Zuschauer: 50.

SV Windhagen II – FV Erpel 4:1 (1:0). Der Windhagener Trainer Philipp Lissen hatte einen verdienten Sieg seiner Elf gesehen: „Das war eine starke Mannschaftsleistung. Wir haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht.“ Tore: 1:0 Jonas Walter (28.), 2:0 Kay Fuhrmann (61.), 3:0 Carsten Rüddel (70.), 4:0 Jonas Walter (73.), 4:1 Michael Krupp (80.). Zuschauer: 25.

Von unserem Mitarbeiter Daniel Korzilius

Fußball-Kreisligen Ww/Wied
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach