40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Ww/Wied
  • » Die SG Niederbreitbach führt den SV Roßbach im Wiedtal-Derby vor
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Neuwied

    Die SG Niederbreitbach führt den SV Roßbach im Wiedtal-Derby vor

    Der SSV Heimbach-Weis hat am sechsten Spieltag der Fußball-Kreisliga A Westerwald/Wied seinen ersten Saisonsieg gefeiert (5:1 gegen Ahrbach) und die Abstiegsränge erstmals verlassen. Dort stehen nach ihren empfindlichen Niederlagen der als Favorit in die Saison gestartete TuS Asbach (1:4 gegen Rheinbreitbach), die Linzer Reserve (1:7 in Weroth) und der immer noch sieglose SV Rengsdorf (1:5 gegen Maischeid).

    So wie in dieser Szene beim 3:3 im Spiel bei der SG Feldkirchen (ganz in Rot) liefen die Spieler des SV Roßbach (weiße Trikots) am Sonntag im Wiedtal-Derby zu Hause gegen die SG Niederbreitbach (1:3) auch einige Male ihren Gegenspielern hinterher.   Foto: Jörg Niebergall/RZ-Archiv
    So wie in dieser Szene beim 3:3 im Spiel bei der SG Feldkirchen (ganz in Rot) liefen die Spieler des SV Roßbach (weiße Trikots) am Sonntag im Wiedtal-Derby zu Hause gegen die SG Niederbreitbach (1:3) auch einige Male ihren Gegenspielern hinterher.
    Foto: Jörg Niebergall/RZ-Archiv

    SSV Heimbach-Weis - SG Ahrbach/ Heiligenroth/Girod 5:1 (2:0). "Heim-bach fand über den Kampf ins Spiel und hat verdient gewonnen", lobte SG-Abteilungsleiter Boris Fasel den SSV. Torfolge vor 70 Zuschauern: 1:0 Marc Sendker (28.), 2:0 Marco Kappelmaier (45,), 3:0 André Ganser (58.), 3:1 Steffen Wittelsberger (68.), 4:1, 5:1 beide Marco Kappelmaier (86., 90.). Gelb-Rote Karten: Florian Fischer (83., Meckern) und Christopher Eul (90.+2, beide SSV Heimbach, wiederholtes Foulspiel). stn

    SV Rengsdorf - SV Maischeid 1:5 (0:2). Nach dem frühen Rückstand waren die Rengsdorfer gut im Spiel. Knackpunkt der Partie war die Gelb-Rote Karte für den Rengsdorfer Jan Möllmann in der 35. Minute wegen Meckerns und Foulspiels. "Danach ging gar nix mehr. Man merkt der Mannschaft auch die Verunsicherung an, die von Woche zu Woche zunimmt", stellte SVR-Coach Erich Langhard fest. Tore: 0:1 Luca Drumm (3.), 0:2 Simon Schuster (38., Foulelfmeter), 0:3 Lars Flammersfeld (50.), 0:4 David Böhm (51.), 1:4 Dominik Runkel (64., Foulelfmeter im Nachschuss), 1:5 Philipp Radermacher (86.). Zuschauer: 50.

    TuS Asbach - SV Rheinbreitbach 1:4 (1:2). Nach zwei Minuten war das Konzept der Asbacher bereits über den Haufen geworfen. "Wir sind momentan nicht in der Lage, das Spiel zu machen, und hinten unterläuft uns immer wieder mal ein Fehler", sagte der Asbacher Abteilungsleiter Robert Winter. Tore: 0:1 Richard Furio (2.), 1:1 Oliver Klein (25.), 1:2, 1:3 Luigi Falsone (41., 85.), 1:4 Christian Thyssen (90.). Zuschauer: 70.

    Spvgg Steinefrenz-Weroth - VfB Linz II 7:1 (3:1). Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr und lagen dank einer hohen Effektivität vor dem gegnerischen Tor nach einer halben Stunde schon deutlich in Führung. "In der zweiten Hälfte haben wir das Ergebnis nicht verwaltet, sondern das Spiel konsequent zu Ende gespielt", erklärte der Steinefrenzer Spielertrainer Thorsten Hehl den Kantersieg. Tore: 1:0 Willi Schuh (16.), 2:0 Kilian Rick (22.), 3:0 Thorsten Hehl (26.), 3:1 Christopher Hecht (38.), 4:1 Thorsten Hehl (51.), 5:1 Sebastian Bendel (66.), 6:1 Leonard Rick (82.), 7:1 Willi Schuh (83.). Zuschauer: 80.

    SV Roßbach/Verscheid - SG Nieder-breitbach/Waldbreitbach 1:3 (0:2). Nach mehr als einem Jahr hat der SV Roßbach mal wieder ein Punktspiel verloren - und das ausgerechnet gegen den Lokalrivalen. "Niederbreitbach war von der ersten Minute an besser. Wir haben uns zu sehr unter Druck gesetzt und eins unserer schlechtesten Spiele im zurückliegenden Jahr gemacht. Der Gegner hat uns teilweise vorgeführt und hochverdient gewonnen, darüber gibt es keine zwei Meinungen", war der Roßbacher Trainer Uwe van Eckeren enttäuscht. Tore: 0:1 Tim Kallscheid (30.), 0:2 Oleg Chelemei (44., Foul-elfmeter), 0:3 Marcel Becker (90.), 1:3 Alexander Kruft (90. + 2). Zuschauer: 250. Daniel Korzilius

    Fußball-Kreisligen Ww/Wied
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach