40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Ww/Wied
  • » Bleibt die Tür zur Kreisliga A für den SV Güllesheim erneut zu?
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Neuwied

    Bleibt die Tür zur Kreisliga A für den SV Güllesheim erneut zu?

    In der Fußball-Kreisliga B Nord Westerwald/Wied werden am 26. Spieltag noch die beiden Relegationsteilnehmer gesucht. Um Platz zwei duellieren sich der HSV Neuwied und der SV Güllesheim in einem Fernduell, im Tabellenkeller wollen die Reserveteams aus Ellingen (in Windhagen) und Neustadt (gegen Melsbach) in ihren Parallelspielen ein „Nachsitzen“ vermeiden.

    SV Rheinbreitbach II - CSV Neuwied (So., 12.15 Uhr/Hinspiel: 0:0/0:3). Noch 90 Minuten, dann ist diese trostlose Saison für den SV Rheinbreitbach II, der seit sechs Spielen keinen eigenen Treffer mehr bejubeln durfte, vorbei. Der CSV Neuwied hatte, wie viele Kreisligamannschaften, in den vergangenen Wochen mit Personalproblemen zu kämpfen. Daher wäre der vierte Platz in der Abschlusstabelle als großer Erfolg zu werten.

    SG DJK Neustadt-Fernthal II - SG Melsbach/Altwied (So., 12.15 Uhr/3:6). Die DJK-Reserve will die Relegation oder ein drohendes Entscheidungsspiel gegen die SG Ellingen II vermeiden und muss dafür unbedingt punkten. Die Gäste aus Melsbach verloren nach der Winterpause nur zwei Begegnungen und sicherten sich vorzeitig den Klassenverbleib.

    SV Windhagen II - SG Ellingen/Bonefeld/Willroth II (So., 12.15 Uhr/5:1). Der SV Windhagen II gewann seine jüngsten beiden Heimspiele jeweils zu Null und möchte sich mit einem Sieg aus der Saison verabschieden. Die Ellinger verloren zehn ihrer zwölf Auswärtspartien, schlechter ist auf fremden Plätzen nur der Absteiger Rheinbreitbach II.

    SG Neuwied - VfB Linz II (So., 14.30 Uhr/2:4). Nach drei sieglosen Spielen peilt die SG Neuwied zum Abschluss einen dreifachen Punktgewinn an. Die Linzer hatten sich von dieser Saison nach dem Abstieg aus der A-Klasse mehr versprochen. Mit einem Erfolg würden sie den Gegner in der Tabelle jedoch noch überholen.

    VfL Oberlahr-Flammersfeld - HSV Neuwied (So., 14.30 Uhr/1:5). Der VfL Oberlahr sehnt das Saisonende herbei. Zuletzt verlor die Mannschaft von Trainer Michael Pieta fünf Mal in Folge. Der HSV Neuwied will gerne in eine „Verlängerung“ und sich mit einem Sieg die Teilnahme an der Relegation zur Kreisliga A sichern.

    FV Rheinbrohl - SV Rengsdorf (So., 14.30 Uhr/2:4). Die Rheinbrohler wollen ihren zehnten Heimsieg einfahren. Die Chance, das zu schaffen, sind recht hoch, schließlich gewann der SV Rengsdorf in der Rückrunde keins seiner fünf Auswärtsspiele.

    SV Güllesheim - SG Vettelschoß/St. Katharinen (So., 14.30 Uhr/0:3). Der SV Güllesheim kratzt seit Jahren an der Tür zur Kreisliga A, die wahrscheinlich auch diesmal verschlossen bleiben wird. Der SVG benötigt einen eigenen Sieg und gleichzeitige Schützenhilfe des Lokalrivalen Oberlahr-Flammersfeld, um den HSV Neuwied noch einzuholen. Die SG Vettelschoß/St. Katharinen kehrt drei Jahre nach dem Abstieg 2014 ins Kreisliga-Oberhaus zurück. Garant für den Meistertitel war die starke Defensive, die nur elf Gegentreffer zuließ.

    Kreisliga B Süd

    Spvgg Horbach - SG Marienhausen/Wienau (Sa., 17.30 Uhr/0:8). Die Horbacher um ihren Spielertrainer Tim Schenkelberg, der in der kommenden Saison den ESV Siershahn übernimmt, wollen sich für das 0:8-Debakel im Hinspiel revanchieren. Die SG Marienhausen könnte bei einem Erfolg noch auf den fünften Platz vorrücken, wenn Ransbach-Baumbach zu Hause nicht gegen Haiderbach gewinnt. In der kommenden Saison schließt sich die SG Mündersbach/Roßbach aus dem Kreis Westerwald/Sieg der Spielgemeinschaft Marienhausen/Wienau an.

    SG Puderbach/Daufenbach/Urbach-Dernbach/Raubach II - SV Thalhausen (So., 12 Uhr in Urbach/2:2). Die Puderbacher werden an diesem Wochenende einzig und allein darauf schauen, ob ihre erste Mannschaft den Klassenverbleib in der Kreisliga A schafft. Auch beim Gegner aus Thalhausen geht es um Nichts mehr: Der SVT wird die Saison auf dem vierten Platz beenden.

    Von unserem Mitarbeiter Daniel Korzilius

    Fußball-Kreisligen Ww/Wied
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker