40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Ww/Wied
  • » Absteiger SV Rheinbreitbach überrascht den HSV Neuwied und siegt 4:2
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Neuwied

    Absteiger SV Rheinbreitbach überrascht den HSV Neuwied und siegt 4:2

    Der Aufsteiger FV Erpel hat sich am ersten Spieltag der Fußball-Kreisliga B Nord nach dem 5:1-Sieg gegen den SV Windhagen II die Tabellenführung geschnappt. Der Topfavorit HSV Neuwied kassierte eine überraschende 2:4-Niederlage in Rheinbreitbach.

    SG Neuwied. SSV Bad Hönningen 2:1 (0:0). Mit aggressivem Spiel wollten die Gäste der SG Neuwied den Schneid abkaufen. „Das ist ihnen auch gelungen. Wir haben sehr schlecht gespielt. Am Ende wurde Bad Hönningen müde und wir sind noch zu zwei Toren gekommen“, erklärte der Neuwieder Abteilungsleiter Mustafa Altunkaya. Nach dem Siegtor der Neuwieder sahen die SSV-Akteure Pierre Bleck und Kerim Sarigül wegen Meckerns jeweils die Gelb-Rote Karte. Tore: 0:1 Imad Habash (60.), 1:1 Nico Dudek (79., Foulelfmeter), 2:1 Yasin Altunkaya (90. + 1). Zuschauer: 70.

    FV Erpel - SV Windhagen II 5:1 (2:0). Der Erpeler Vorsitzende Lothar Bonn war zufrieden mit dem Start des Aufsteigers in die neue Spielklasse: „Das war ein guter Auftakt. Wir hatten den Gegner im Griff.“ Tore: 1:0 George Bikhan (21.), 2:0, 3:0 Fernando Bonn (23., 49.), 3:1 Christian Weikamp (78.), 4:1 Fernando Bonn (84.), 5:1 Christian Thyssen (90. + 1). Zuschauer: 120.

    SG Ellingen/Bonefeld/Willroth II - FV Rheinbrohl 1:1 (1:1). Der FV Rheinbrohl erwies sich für die Ellinger Reserve als der erwartet schwere Gegner. „Die Gäste haben uns alles abverlangt. Mit einer enormen Teamleistung haben wir uns den Punkt aber redlich verdient“, lobte SGE-Trainer Björn Schmidt die kämpferische Einstellung seiner Elf. Tore: 0:1 Jonas Eul (33., Eigentor), 1:1 Marcello Carrubba (43.). Zuschauer: 100.

    VfL Oberlahr-Flammersfeld - SV Güllesheim 0:4 (0:1). Die Gastgeber begannen gut und scheiterten mehrfach am Güllesheimer Keeper Philipp Schmitt. Knackpunkt war der Platzverweis in der 42. Minute. „Der hat uns das Genick gebrochen. In der zweiten Hälfte hat Güllesheim den Vorsprung verwaltet und verdient gewonnen“, meinte der VfL-Vorsitzende Rainer Wilfert. Tore: 0:1, 0:2 Dennis Jusufi (45., 50.), 0:3 Ugur Tütüncü (81.), 0:4 Jeton Murici (90.). Rote Karte: Pascal Wycisk (VfL Oberlahr) wegen Tätlichkeit (42.). Zuschauer: 100.

    VfB Linz II - SV Rengsdorf 1:0 (1:0). Der VfB Linz II kontrollierte das Geschehen. „Wir waren die bessere Mannschaft. Einziges Manko war die Chancenverwertung“, sagte der Linzer Co-Trainer Björn Nietzard. Tor: 1:0 Jan Peter Busterbach (32.). Zuschauer: 30.

    SV Rheinbreitbach - HSV Neuwied 4:2 (2:0). Ein Doppelschlag brachte Rheinbreitbach auf die Siegerstraße. „Die beiden frühen Tore haben uns Sicherheit gegeben. Meine Mannschaft hat die Vorgaben hervorragend umgesetzt und gegen einen spielstarken Gegner sehr diszipliniert gespielt“, sagte SVR-Coach Manuel Malacho. Tore: 1:0, 2:0 Tim Butter (7., 11.), 2:1 Alexander Hammes (60., Foulelfmeter), 3:1 Kai Ewers (65., Foulelfmeter), 4:1 Tobias Ruch (80.), 4:2 Mikey Baltes (90. + 2). Zuschauer: 70.

    Daniel Korzilius

    Kreisliga B Süd

    SV Thalhausen - FSV Ebernhahn 3:1 (2:0). „Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, aber wir haben noch viel Luft nach oben“, bilanzierte der Thalhausener Trainer Dirk Klawczynski. Tore: 1:0, 2:0 Robin Löckener (6., 35.), 2:1 Matthias Lau (56.), 3:1 Robin Hess (86.). Zuschauer: 90.

    SG Görgeshausen - SG Grenzbachtal Wienau 3:3 (2:1). Es war ein offener Schlagabtausch beider Teams, der leistungsgerecht endete. Tore: 1:0, 2:0 Waldemar Schlegel (20., 25., Foulelfmeter), 2:1 Timo Wolfkeil (43.), 3:1 Waldemar Schlegel 50.), 3:2 Timo Wolfkeil (84.), 3:3 Robin Adams (89.). Zuschauer: 60.

    SV Staudt - SV Maischeid 1:4 (1:2). Nach 19 Minuten schien die Partie bereits zu Gunsten des Kreisliga-A-Absteigers Maischeid entschieden zu sein, denn die Gäste führten schnell mit 2:0. „Aber diesen Rückstand haben wir gut weggesteckt“, berichtete Staudts neuer Trainer Manuel Menningen. Am Ende waren die Gäste die cleverere Mannschaft . Tore: 0:1 Alexander Morasch (10.), 0:2 Moritz Hörter (19.), 1:2 Christopher Meuer (38.), 1:3 Mark Stjepanovic (88.), 1:4 Simon Schuster (90.). Zuschauer: 80. par

    Fußball-Kreisligen Ww/Wied
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach