40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Ww/Sieg
  • » Thomas Schäfer lehnt die Favoritenrolle ab
  • Aus unserem Archiv
    Kreisgebiet

    Thomas Schäfer lehnt die Favoritenrolle ab

    Zum Auftakt des ersten Spieltags in der Fußball-Kreisliga A Westerwald/Sieg erwartet der SV Stockum-Püschen am Samstagabend um 18 Uhr den Aufsteiger SG Neitersen/Altenkirchen II. Die Partien am Sonntag werden um 15 Uhr angepfiffen.

    Im Finale des Verbandsgemeinde-Turniers in Hachenburg besiegte der SC Berod-Wahlrod (rotes Trikot) während der Vorbereitungsphase auf die Saison die SG Alpenrod-Lochum/Nistertal/Unnau mit 5:1.  Foto: Thomas Jäger
    Im Finale des Verbandsgemeinde-Turniers in Hachenburg besiegte der SC Berod-Wahlrod (rotes Trikot) während der Vorbereitungsphase auf die Saison die SG Alpenrod-Lochum/Nistertal/Unnau mit 5:1.
    Foto: Thomas Jäger

    SV Stockum-Püschen - SG Neitersen/Altenkirchen II. Nico Tzimas, Trainer der Gastgeber, rechnet mit „einer sehr schwierigen Saison“ und erwartet gegen den Neuling gleich „das erste von 26 Endspielen“, um das vorgegebene Saisonziel Klassenverbleib zu erreichen. Kurios waren in der Vorbereitung schon die Ergebnisse der beiden Testspiele gegen die SG Müschenbach/Hachenburg, denn während deren erste Garnitur noch knapp mit 1:0 bezwungen werden konnte, setzte es gegen die Reserve des Bezirksligisten eine doch überraschende 2:3-Niederlage.

    SG Rennerod/Irmtraut/Seck - SC Berod-Wahlrod. Im Gegensatz zu einigen Trainerkollegen sieht SC-Spielertrainer Thomas Schäfer seine Elf keineswegs in der Favoritenrolle und tritt trotz namhafter Neuzugänge gewaltig auf die Euphoriebremse: „Auch wenn Mario Pavelic oder mein Bruder und ich wieder hier sind, nehme ich diese Rolle nicht an. Das ist utopisch.“ Der Aufsteiger um Spielertrainer Pascal Heene legte mit Siegen gegen die Bezirksligisten SG Wallmenoth im Rheinlandpokal und im Test beim TuS Montabaur zwei blitzsaubere Erfolge hin und gilt gar als Geheimfavorit. „Wir lassen es locker angehen“, so Heene.

    SG Daaden/Biersdorf - SG Alpenrod-Lochum/Nistertal/Unnau. Mit Jürgen Hehl hat auch die SG Alpenrod einen neuen Trainer verpflichtet und mit Lukas Kuch (Laufbahnende) lediglich einen Abgang zu verkraften. Nach einer eher durchwachsenen Vorbereitung müssen die Gäste in den ersten vier Partien gleich dreimal auswärts ran und stehen somit vor einem strammen Programm. „Bis jetzt konnten wir noch nicht mit der Wunschformation auflaufen. Einen Punkt in Daaden würde ich sofort unterschreiben“, sieht Hehl dem Start vorsichtig entgegen.

    SG Meudt/Berod/Elbingen-Hahn - SV Niederfischbach. Besonders den Weggang von Torjäger Maximilian Stähler und die eingelegte Pause von Marco Lauf gilt es für die SG Meudt über den gesamten Saisonverlauf hinweg zu kompensieren. Stefan Waßmann, Trainer der Platzherren, hofft auf ein gelungenes Saisondebüt und meint: „Zum Start gegen Niederfischbach wäre ich mit einem Punkt zufrieden.“

    Von unserem Mitarbeiter Horst Fechtner

    Fußball-Kreisligen Ww/Sieg
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker