40.000
Aus unserem Archiv
Kreisgebiet

SG Kirburg empfängt erneut SG Guckheim

Horst Fechtner

Neben dem SV Niederfischbach startet die SG Rennerod/Irmtraut/Seck als Mitfavorit der Kreisliga A Westerwald/Sieg in die neue Saison. Die Elf von Spielertrainer Pascal Heene tritt am ersten Spieltag auswärts bei der SG Alsdorf an. Wie schon in der Vorsaison in der Kreisliga B 1 erwartet die SG Kirburg/Hof zum Saisonauftakt den Mitaufsteiger SG Guckheim/Kölbingen.

Der SC Berod-Wahlrod (Foto) gewann in der Vorbereitungsphase das Turnier in Hattert durch einen knappen Finalsieg über den Klassenrivalen SG Alpenrod-Lochum/Nistertal/Unnau. Foto: byJogi
Der SC Berod-Wahlrod (Foto) gewann in der Vorbereitungsphase das Turnier in Hattert durch einen knappen Finalsieg über den Klassenrivalen SG Alpenrod-Lochum/Nistertal/Unnau.
Foto: byJogi

SC Berod-Wahlrod – SG Herdorf (Sa., 16 Uhr). Nach starkem Endspurt belegten die Gastgeber in der abgelaufenen Saison noch den dritten Tabellenrang und sind auch in dieser Spielzeit zumindest zum erweiterten Kreis der Meisterschaftskandidaten zu zählen. Gleich zum Auftakt beschert der Spielplan dem Sportclub mit der SG Herdorf, die sich laut SC-Spielertrainer Thomas Schäfer „richtig gut verstärkt hat“, einen dicken Brocken. Zur Partie gegen den letztjährigen Tabellenfünften sagt Schäfer: „Endlich geht es nach unserer ordentlichen Vorbereitung wieder los. Wir wollen gleich hohe Leistungsbereitschaft abrufen.“

SG Gebhardshainer Land – SG Alpenrod-Lochum/Nistertal/Unnau (Sa., 17 Uhr). Timo Land, seit Saisonbeginn neuer Spielertrainer der SG Alpenrod, legt die Messlatte für diese und die beiden folgenden Partien gegen die Neulinge SG Kirburg/Hof und Sportfreunde Schönstein schon ziemlich hoch und sagt zum Saisonauftakt: „Den Gegner kenne ich aus meiner Zeit bei der SG Elkenroth recht gut. Trotz dessen starker Offensive wollen wir dort punkten, um gut in die Saison zu finden. Mein Ziel aus den ersten drei Spielen sind sieben Zähler.“

SG Kirburg/Hof – SG Guckheim/ Kölbingen (So., 14.30 Uhr). Beim letztjährigen Saisondebüt behielten die Platzherren mit 2:0 die Oberhand und streben auf dem Kirburger Rasenplatz erneut einen Start nach Maß an. „Mit der sehr guten Einstellung wie beim Pokal-Aus gegen Rennerod wollen wir es angehen“, lautet das Rezept von Kirburgs Spielertrainer Danilo Voltz. Auch Guckheims Trainer Erwin Metzger ist heiß auf das Aufsteigerduell und meint: „Da wird es wohl wieder zur Sache gehen.“

SG Alsdorf/Kirchen/Freusburg/ Wehbach – SG Rennerod/Irmtraut/Seck (So., 15 Uhr). Die neben dem SV Niederfischbach am häufigsten als Titelfavorit genannte SG Rennerod konnte ihren Kader mit Sherif Rexhaj und Liridon Muzaqi kurz vor Saisonstart noch einmal verstärken und fährt mit breiter Brust zur SG Alsdorf. Nach einer bestechenden Vorbereitung mit einigen Erfolgen über klassenhöhere Mannschaften ist Rennerods Spielertrainer Pascal Heene guter Dinge und sagt zur anstehenden Saison: „Auch bei uns wird ein guter Start ganz wichtig sein. Die Neuzugänge haben sich alle hervorragend integriert.“

Von unserem Mitarbeiter Horst Fechtner

Fußball-Kreisligen Ww/Sieg
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker