40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Ww/Sieg
  • » Kreisliga B1: Rennerod gewinnt das Spitzenspiel mit 3:1
  • Aus unserem Archiv
    Kreisgebiet

    Kreisliga B1: Rennerod gewinnt das Spitzenspiel mit 3:1

    In der Kreisliga B 1 Ww/Sieg gewinnt die SG Rennerod/Irmtraut/Seck das Spitzenspiel gegen die SG Mörlen/Norken/Nauroth mit 3:1. Der Verfolger SG Kirburg/Hof bleibt mit dem späten Siegtor in Weitefeld aber dran. Die SG Westernohe verliert ein wichtiges Spiel im Kampf gegen den Abstieg.

    SG Atzelgift/Nister - SG Guckheim/Kölbingen 0:2 (0:1). Das gastgebende Schlusslicht begann stark, ließ aber zwei gute Gelegenheiten ungenutzt. Guckheim ging nach 20 Minuten mit der ersten Chance durch Tim Buchmann in Führung und gewann allmählich die Spielkontrolle auf dem Platz, der mit dem starken Regen mehr und mehr einer Seenlandschaft glich. Erneut Buchmann erhöhte in der 80. Minute zum 2:0-Endstand.

    SG Emmerichenhain II - SG Langenhahn/Rothenbach 0:4 (0:2). Die spielerisch überlegenen Gäste erarbeiteten sich beim Debüt des neuen Emmerichenhainer Spielertrainers Zvonko Juranovic ein Chancenplus und nutzten die angebotenen Räume sowie die Fehler der Gastgeber effektiv aus. Markus Nilges (6.), Florian Heibel (41.), Christian Endriß (58.) und ein Eigentor in der 75. Minute sorgten für den deutlichen Endstand.

    SG Weitefeld-Langenbach II - SG Kirburg/Hof 0:1 (0:0). Fisnik Blakaj gelang in der 86. Minute aus kurzer Distanz nach einer Rechtsflanke das „goldene Tor“. In einem fairen Derby sahen rund 70 Zuschauer eine leichte Kirburger Feldüberlegenheit in der ersten Hälfte. Nach einer Stunde häuften sich Großchancen hüben wie drüben. Holger Hagedorn ließ freistehend die beste der Platzherren liegen (61.), auf der Gegenseite köpfte Jannik Oelke zwei Minuten später aus fünf Metern übers Tor.

    SSV Hattert - SG Mündersbach/ Roßbach 1:0 (0:0). Nach ausgeglichenen ersten 15 Minuten bestimmte der SSV bis zur Pause das Spiel und erarbeitete sich mehrere Chancen. Die zweite Halbzeit verlief nicht mehr so klar und Chancen blieben Mangelware. Zwei Gästekonter konnte Daniel Kaiser nicht verwerten und so gelang Jens Wisser (90.+3) doch noch das späte aber verdiente Siegtor für die Gastgeber.

    SG Rennerod/Irmtraut/Seck - SG Mörlen/Norken/Nauroth 3:1 (2:1). Nach 20 Sekunden hatte Niklas Jung die erste Renneroder Chance auf dem Fuß, nach zwei Minuten erzielte Mörlens Max Ebener das 0:1. In der dritten Minute vergab Gerrit Hilpisch eine Chance zum Ausgleich. So munter, wie es begann, ging es auch weiter. In einem bis zur Pause verteilten Spiel gelangen Robin Zimmermann (13.) und Maximilian Kupecek (22.) die Tore zur Führung der Gastgeber. In der zweiten Hälfte bestimmte der Tabellenführer die Partie durch viel Ballbesitz, musste aber bis zur 87. Minute auf das erlösende 3:1 von Alexander Haller warten.

    SV Derschen - SG Fehl-Ritzhausen/Eichenstruth-Großseifen 0:2 (0:1). Während die Gäste zunächst aus drei Chancen zwei Tore durch Kevin Baldus (8.) und Justin Brannfors (55.) erzielten, erwiesen sich die Gastgeber wieder einmal als zu harmlos vor dem gegnerischen Tor. Nach dem 0:2 waren die Gäste durch Konter gefährlicher und dem dritten Tor näher als die Heimelf. Erst da verdienten sie sich den Sieg.

    SG Westernohe/Neunkirchen/Elsoff-Mittelhofen - SG Westerburg II 0:1 (0:1). Die Gäste machten in der Anfangsphase Dampf und gingen auch früh durch Mario Wagner (6.) in Führung. Nach einer Viertelstunde übernahmen die Gastgeber die Initiative, konnten sich aber keine klaren Chancen herausspielen. Nach dem Seitenwechsel wurde es ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten, doch es blieb auch aufgrund einer Roten Karte für Westernohes Benjamin Stecker (75. Foulspiel) beim 0:1.

    Fußball-Kreisligen Ww/Sieg
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker