40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Ww/Sieg
  • » Kreisliga A: SG Daaden fertigt den TuS Honigsessen ab
  • Aus unserem Archiv
    Region

    Kreisliga A: SG Daaden fertigt den TuS Honigsessen ab

    Sehr turbulente Spiele sahen die Zuschauer am Sonntag in der Fußball-Kreisliga A Westerwald/Sieg. Die SG Daaden/Biersdorf und die SG Wallmenroth/Scheuerfeld trafen sechsfach, der SV Stockum-Püschen drehte ein Spiel trotz doppelter Unterzahl.

    Ein Bild mit Symbolcharakter: Der TuS Honigsessen (hier Julian Kohl im grünen Trikot) erlebte gegen Daaden um Bastian Utsch eine Bauchlandung. Foto: Regina Brühl
    Ein Bild mit Symbolcharakter: Der TuS Honigsessen (hier Julian Kohl im grünen Trikot) erlebte gegen Daaden um Bastian Utsch eine Bauchlandung.
    Foto: Regina Brühl

    Kapitän Daniel Zimmermann (blaues Trikot, hier im Kopfballduell mit Burak Türk) feierte mit seiner SG Alpenrod nach deutlicher Leistungssteigerung der Gastgeber einen knappen Heimsieg gegen die SG Meudt.  Foto: Thomas Jäger
    Kapitän Daniel Zimmermann (blaues Trikot, hier im Kopfballduell mit Burak Türk) feierte mit seiner SG Alpenrod nach deutlicher Leistungssteigerung der Gastgeber einen knappen Heimsieg gegen die SG Meudt.
    Foto: Thomas Jäger

    Spiel der Woche

    SG Daaden/Biersdorf - TuS Honigsessen 6:0 (3:0). Nachdem Honigsessen in der Vorsaison alle Duelle gegen den Mitaufsteiger für sich entschieden hatte, verließ diesmal die SG den Platz als deutlicher Sieger. Der ersatzgeschwächte TuS konnte dem Gastgeber zu keinem Zeitpunkt Paroli bieten. Die Heimelf war von der ersten Minute an überlegen und klar besser. Zudem schwächten sich die Gäste selbst, als Erk Brühl in der 33. Minute die Gelb-Rote Karte sah (Foulspiel und Unsportlichkeit). Die Tore zum nie gefährdeten Daadener Sieg schossen Steffen Metz (19., 23.), Felix Jung (31., 75.), Yannick Schneider (55.) und Dennis Giehl (70.).

    Daaden: Daub, Meyer, Utsch (57. Rahimovic), Giehl, Ermert, Metz (71. Pfau), Ross, Jung, Schneider, Pläcking (75. Weber), Müller.

    Honigsessen: Tereick - Becher, P. Leidig (46. Kleine), Stricker, Reuber, Kohl, Karmann, Himaj (53. C. Leidig), Maiwald, Brühl, Latsch.

    VfB Niederdreisbach - SSV Weyerbusch 1:1 (0:0). Beide Teams kamen in den kampfbetonten, aber stets fairen ersten 45 Minuten nur selten zu Torchancen. Weyerbusch verbuchte die besseren der wenigen Möglichkeiten, aber Niederdreisbach hielt mit Kampf dagegen und verdiente sich den Punkt. Spielertrainer Slobodan Kresovic brachte den SSV in der 71. Minute in Führung, freuen konnten sich die Gäste darüber allerdings nur fünf Minuten lang, denn Erblin Kucis Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten.

    SV Stockum-Püschen - SG Westernohe/Neunkirchen 2:1 (0:1). Der Aufsteiger verschlief die erste Halbzeit total, sodass die Pausenführung der Westernoher durch den Treffer von Ugur Sertkaya (14.) hochverdient war. Durch einen von Valerie Betker verwandelten Foulelfmeter in der 59. Minute kam der SV zum Ausgleich, musste dann aber innerhalb kürzester Zeit zwei Nackenschläge hinnehmen. Zuerst sah Sascha Gehrlein in der 68. Minute Gelb-Rot wegen wiederholten Foulspiels, dann kassierte Meik Schwarz wegen Handspiels auf der Linie Rot (77.). Den fälligen Elfmeter parierte Spielertrainer Nico Tzimas im SV-Gehäuse allerdings. Die Gäste wussten mit der doppelten Überzahl nichts anzufangen und mussten in der Nachspielzeit (90.+3) sogar noch den Siegtreffer durch Thomas Betker hinnehmen.

    SG Alpenrod-Lochum/Nistertal/Unnau - SG Meudt/Berod/Elbingen-Hahn 1:0 (0:0). Alpenrod verdiente sich dank der zweiten Halbzeit den Dreier. In den ersten 20 Minuten waren die Gäste zunächst noch das bessere Team und hatten deutlich mehr vom Spiel. Danach fingen sich die Hausherren, kamen besser zurecht und gaben nach dem Seitenwechsel den Ton an. Den Siegtreffer erzielte Florian Schmidt in der 70. Minute. Meudt kam kaum noch zu Chancen.

    Spvgg Lautzert-Oberdreis - SG Wallmenroth/Scheuerfeld 1:6 (0:2). Wallmenroth gewann verdient, allerdings etwas zu hoch. Die Gäste taten mehr fürs Spiel und erspielten sich auch wesentlich mehr Torchancen, während Lautzert zu keiner Zeit ins Spiel fand. Patrick Becker, Abteilungsleiter der Einheimischen, meinte nach dem Spiel: "Irgendwie läuft es zur Zeit nicht richtig rund bei uns." Tore: 0:1, 0:2, 0:3 alle Michael Leis (9., 35., 55.), 1:3 Tim Lang (60.), 1:4, 1:5 beide Tim Lück (70., 75.), 1:6 Hussein Jouni (89.).

    Siegen-Wittgenstein

    SG Mudersbach/Brachbach - FC Grün-Weiß Siegen 3:1 (1:1). Aufsteiger Mudersbach feierte seinen zweiten Sieg in Folge und etablierte sich damit in der neuen Liga. Gegen die starken Siegener trafen Dave Schmidt (41.), Marcel Farnschläder (49.) und Kevin Maag (77.) ins Schwarze. Flamur Kameraj hatte die Gäste, vor einer Saison noch Bezirksligist, in der 36. Minute in Führung gebracht. In der vorletzten Minute der regulären Spielzeit sah ein Akteur der Gäste noch die Rote Karte.

    Von unserem Mitarbeiter Jens Kötting

    Fußball-Kreisligen Ww/Sieg
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach