40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Ww/Sieg
  • » Honigsessen lässt zwei Punkte liegen
  • Aus unserem Archiv
    Kreisgebiet

    Honigsessen lässt zwei Punkte liegen

    In der Fußball-Kreisliga B 2 war bereits vor dem 17. Spieltag klar, dass der TuS Honigsessen als Tabellenführer in die Winterpause gehen würde, denn der Vorsprung betrug vor den gestrigen Partien bereits vier Punkte. Dieser ist allerdings auf zwei Punkte geschmolzen, denn während der TuS sich mit einem Punkt begnügen musste, gewannen die Verfolger ihre Partien.

    Die SG Ingelbach (am Ball: Felix Nauroth) ging gegen Fensdorf tor- und punktlos vom Platz.  Foto: Perro
    Die SG Ingelbach (am Ball: Felix Nauroth) ging gegen Fensdorf tor- und punktlos vom Platz.
    Foto: Perro

    SG Daaden - SV Niederfischbach II 4:0 (2:0). Die erste Hälfte konnten die Gäste noch einigermaßen ausgeglichen gestalten. Die beiden Tore zur 2:0-Pausenführung fielen erst in der 41. und 45. Minute durch Yannik Schneider und Nefail Rahimovic. Nach der Pause lief das Spiel nur noch in Richtung Gästetor. Erneut Rahimovic (78.) und Sebastian Pläcking (82.) sorgten für den ungefährdeten Heimsieg.

    SV Derschen - TuS Bitzen 2:0 (0:0). Der SV hat sich für die 3:4-Niederlage aus dem Hinspiel revanchiert. Die Hausherren hatten das Spiel jederzeit im Griff. Sascha Kühne traf kurz nach dem Seitenwechsel (47.) und Jens Otterbach erhöhte per Strafstoß (77.). Die Gäste beendeten die Partie zu zehnt. Alexander Wemhöner sah wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte (81.).

    SG Ingelbach - SG Fensdorf 0:2 (0:0). Die Ingelbacher warten seit nunmehr acht Spielen auf einen Sieg und bleiben Vorletzter. Insgesamt war die Partie kampfbetont, spielerische Höhepunkte waren selten. Die Gäste hatten jedoch etwas mehr vom Spiel und gingen Mitte des zweiten Abschnitts durch Michael Becher in Führung (66.). Kenneth Hahmannn setzte den Schlusspunkt in der Nachspielzeit (90.+1).

    TuS Honigsessen - SG Malberg II 1:1 (0:1). Der TuS ließ zwei Punkte liegen, bleibt aber dennoch an der Tabellenspitze. Die Hausherren investierten wesentlich mehr ins Spiel und ließen nur eine Torchance zu, die nutzten die Gäste eiskalt zum 0:1 durch Pascal Schneider (43.). Die Führung hatte nach dem Seitenwechsel allerdings nicht lange Bestand. Benjamin Stricker glich aus (53.). Der TuS drängte in der Folge auf den Siegtreffer, dazu fehlte allerdings am Ende auch das nötige Quäntchen Glück.

    SG Friesenhagen - Sportfreunde Schönstein 5:2 (0:0). Im Hinspiel gingen die Sportfreunde noch als klarer Sieger vom Platz (7:1), dieses Mal mussten sie sich geschlagen geben. Alle sieben Tore fielen in der zweiten Hälfte, in der es hin und her ging. Insgesamt gewann die SG verdientermaßen, auch wenn der Sieg etwas zu hoch ausfiel. Nach gut einer Stunde sah Schönsteins André Wagner die Ampelkarte. Die Tore: 1:0 Tim Kwiatkowski (47.), 2:0 Kai Schwarz (57.), 2:1 Sebastian Simon (61.), 3:1 Tim Kwiatkowski (70.), 4:1 Felix Schmidt (80.), 4:2 Sebastian Simon (82.), 5:2 André Wäschenbach (90.).

    FSV Kroppach - SG Mittelhof 1:8 (1:3). Das Duell der Aufsteiger war eine klare Angelegenheit. Neben der Niederlage musste der FSV noch die Rote Karte gegen Florian Neumann (74., Tätlichkeit) hinnehmen, der der Mannschaft im Frühjahr wohl vorerst fehlen wird. Mirko Weitershagen (11., 33.) und Dominik Weller (30.) trafen für die Gäste und Julian Wäschenbach (44.) für den FSV im ersten Abschnitt. Danach waren nur noch die Gäste am Zug. Kamil Jaworski (52.), Matthias Müller (55.), erneut Weitershagen (63., 65.) und Jan Henrik Schütz (86.) erzielten die weiteren SG-Treffer.

    Vatan Spor Hamm - SG Elkenroth 4:2 (1:0). "Das war eine Katastrophe was wir heute gespielt haben", fiel die Spielanalyse von SG-Trainer Michael Ferfort unmissverständlich aus. Nazim Demiray (35., 53.), Tunahan Yilmaz (49.) und Selahittin Zeycan (70.) schossen die Hausherren mit 4:0 in Front. Dominik Zimmermann betrieb mit seinem Doppelpack nur noch Ergebniskosmetik (75., 87.).

    Kreisliga B Nord Ww/Wied

    SG DJK Neustadt-Fernthal II - VfL Oberlahr-Flammersfeld 2:5 (1:3). "Wir haben den Ball in der ersten Hälfte drei Mal nicht rechtzeitig geklärt und sind dafür bestraft worden", bemängelte Neustadts Trainer Peter Pohlen. In der zweiten Hälfte setzte die DJK-Reserve auf Offensive und kassierte noch zwei Kontertore. "Wir haben das Spielt bestimmt und ohne größere Probleme drei Punkte eingefahren", lautete das Fazit des Oberlahrer Vorsitzenden Rainer Wilfert. Tore: 0:1 Ingo Feldt (19.), 0:2 Yanik Gahlmann (32.), 1:2 Palvinder Singh (40.), 1:3 Thomas Slesiona (43.), 2:3 Andreas Klama (47.), 2:4 Christoph Hauptmeier (63.), 2:5 Thomas Slesiona (88.). Neustadts Torwart Simon Bonitz sah in der 71. Minute wegen einer Notbremse die Rote Karte.

    Kreisliga B Siegerland

    VfB Weidenau - SG Mudersbach 1:6 (0:1). Die SG hat ihre Hausaufgaben souverän erledigt und die Verfolger haben gepatzt. Deshalb steht die SG mit sechs Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Marcel Farnschläder (35., 67., 90.), Kai Pfeiffer (65.), Yannis Baris (71.), und Marcel Keuschel (80.) trafen für die Gäste ins Schwarze. Zwischenzeitlich konnte der VfB ausgleichen (55.). deb/ius

    Fußball-Kreisligen Ww/Sieg
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach