40.000
Aus unserem Archiv
Rhein-Lahn

Gibt's Schützenhilfe für SG Nievern? SG Arzbach kann neuem Partner helfen

So langsam wollen die heimischen Fußballer wieder Fahrt aufnehmen. Vor ihnen liegen zahlreiche englische Wochen mit den entsprechenden personellen Unwägbarkeiten – den 16er-Ligen sei Dank. Im Alten Gahnert in Braubach hingegen geht noch nichts, auf einen der zuletzt vielerorts vollführten „Eier-Tänze“ wurde zum Glück verzichtet, die für Mittwochabend geplante Nachhol-Partie gegen den FSV Welterod muss neu terminiert werden. Ebenso vorzeitig abgesetzt wurde die B-Liga-Partie zwischen dem FC Lahnstein 06 und der SG Kaub.

Ob Chris Korn mit dem TuS Holzhausen gegen die TuS Niederneisen tatsächlich kicken wird? Das letzte Wort haben Wettergott und der Platzwart.  Foto: A. Hergenhahn
Ob Chris Korn mit dem TuS Holzhausen gegen die TuS Niederneisen tatsächlich kicken wird? Das letzte Wort haben Wettergott und der Platzwart.
Foto: A. Hergenhahn

Kreisliga A

SV Eppenrod – TuS Nassau (Mi., 19.30 Uhr, Hartplatz Holzappel). Im Duell der beiden Aufsteiger zählt hüben wie drüben nur ein Sieg. Im Gegensatz zum abgeschlagenen nach wie vor sieglosen Schlusslicht von der Kreisgrenze aber stehen die mittlerweile von Thomas Linscheid und Ismail Cimen betreuten Nassoven unter noch größerem Druck, da sie ja immerhin das rettende Ufer noch in Sichtweite haben.

SG Arzbach/Kemmenau – TuS Gückingen (Mi., 19.30 Uhr). Bereits satte zehn Zähler beträgt der Rückstand der Gückinger auf Primus SG Nievern. Da hilft dem Team von Mike Döblitz nur eine formidable Siegesserie, um noch eine klitzekleine Chance auf die Kreismeisterschaft und das Bezirksliga-Ticket zu haben. Pikanterie am Rande: Mit der SG Arzbach kann der angehende künftige SG-Partner den spielfreien Himmelsstürmern von der Früchter Straße weitere Schrittmacher-Dienste leisten.

TuS Holzhausen – TuS Niederneisen (Mi., 19.30 Uhr). Der 1:3-Verlust gegen Dahlheim belässt das Kaiser-Team am Rande der Abstiegszone, der Druck auf den Kessel der Grün-Weißen wächst. Beim Tabellenvierten von der Bäderstraße dürften die Trauben für den Gast von der unteren Aar wieder sehr hoch hängen.

SG Birlenbach/Balduinstein – TuS Singhofen (Mi., 19.30 Uhr, in Flacht). Nachdem am Sonntag der Hartplatz in Flacht von Niederneisen und Dahlheim umgepflügt worden war, darf man gespannt sein, ob das matschige Geläuf überhaupt eine weitere Partie zulässt. Es geht in der unteren Region im Big Points, die Singhofener können mit einem Dreier mit dem gastgebenden letztjährigen Bezirksligisten gleich ziehen. Die Kombinierten hingegen wollen sich für die 0:3-Schlappe im Hinspiel revanchieren und sich weiter Richtung Tabellen-Mittelfeld absetzen.

SV Diez-Freiendiez – VfL Altendiez (Do., 19.30 Uhr). Für den VfL zählt am Wirt nur ein Dreier. Geschenkt wird dem Gast im brisanten Nachbarschafts-Vergleich garantiert nichts, denn der SV ist mit einen glatten 5:1-Erfolg gegen den SV Braubach trotz aller Winter-Querelen glänzend aus den Startlöchern gekommen und will weiter Punkte hamstern, um den Klassenverbleib so früh wie möglich in trockene Tücher zu wickeln.

Kreisliga B

FSV Osterspai/Kamp-Bornhofen II – SG Nievern/Fachbach II (Mi., 19.30 Uhr). Der Drittletzte der Rangliste erwartet hier den Neunten, der nach der 2:4-Heimschlappe gegen im Aufwind befindliche Berndrother zusehen muss, nicht doch noch in den Abstiegskampf verwickelt zu werden. Das Team um Spielertrainer Thomas Herz wird die desaströse 1:6-Heimpleite aus dem ersten Vergleich der beiden Reservemannschaften noch nicht vergessen haben. Sebastian Reifferscheid und Co. dürfen demnach mit einer hochmotivierten Gäste-Elf rechnen. Gespannt darf man insgesamt darauf sein, wer seine personellen Möglichkeiten mit Verstärkung „von oben“ wie nutzt.

TuS Dausenau – FC Linde Berndroth (Do., 19.30 Uhr, Kunstrasen Bad Ems). Nach dem erfolgreichen Gastspiel in Nievern führt die Einricher die Fahrt erneut an die untere Lahn. Der jüngste 4:2-Erfolg an der Früchter Straße dürfte den Gelb-Roten weiteren Rückenwind verleihen. Mit einem Dreier auf der Insel Silberau können die Berndrother dem spielstarken Aufsteiger punktemäßig auf die Pelle rücken. Interessanter Aspekt am Rande: Bei beiden Kontrahenten gab's im bisherigen Saisonverlauf nur hopp oder topp – ob im jeweils 18. Anlauf erstmals die begehrten Punkte geteilt werden? Stefan Nink

Fußball-Kreisligen Rhein-Lahn
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach