40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Rhein-Lahn
  • » A-Klasse: TuS Singhofen hofft auf Miehlener Schützenhilfe
  • Aus unserem Archiv
    Rhein-Lahn

    A-Klasse: TuS Singhofen hofft auf Miehlener Schützenhilfe

    Der 29. und damit vorletzte Spieltag der langen Saison in der Fußball-Kreisliga A geht am Freitagabend ab 19.30 Uhr über die Bühne. Während im Keller des Klassements die relevanten Entscheidungen bereits gefallen sind, steht der künftig einzige (!) Bezirksligist aus dem RLZ-Land immer noch nicht fest. Im Titelkampf bleibt's jedenfalls spannend.

    Jeffrey Steinke (links, im Laufduell mit einem Hahnstättener) will mit der SG Birlenbach/Balduinstein beste Rückrunden-Mannschaft bleiben und zudem das Kreispokalfinale gegen den TuS Singhofen gewinnen.  Foto: Hergenhahn
    Jeffrey Steinke (links, im Laufduell mit einem Hahnstättener) will mit der SG Birlenbach/Balduinstein beste Rückrunden-Mannschaft bleiben und zudem das Kreispokalfinale gegen den TuS Singhofen gewinnen.
    Foto: Hergenhahn

    SG Bogel/Reitzenhain/Bornich - TuS Nassovia Nassau (Hinspiel 1:1). Während die Kombinierten eine fantastische Runde hingelegt haben, wurden die weitgehend schwachen Auftritte der Nassoven mit dem Verweis in die B-Klasse quittiert. Die SG will mit dem elften Dreier vor eigenem Publikum den vierten Tabellenplatz dingfest machen und könnte im Endspurt sogar noch die SG Miehlen überholen. Nassaus überaus magere Bilanz in der Fremde (nur fünf Zähler wurden hier eingeheimst) lässt die Dreifach-Kombinierten trotz des Remis im ersten Vergleich als klaren Favoriten ins Spiel gehen. Der TuS ist aber gut beraten, alles in die Waagschale zu werfen, um noch einen Rang gut zu machen.

    SG Birlenbach/Balduinstein - FSV Welterod (Hinspiel 2:2). Die Gäste aus der Vogtei können auf den letzten Drücker der verkorksten Saison noch auf einen einstelligen Platz springen. Dazu muss aber bei der heimstarken SG, die immerhin zehn ihrer bisher 14 Heimspiele zu ihren Gunsten entschied und noch den Kreispokal im Visier hat, gepunktet werden. Die Eckart-Elf hat mit einer ordentlichen Serie vom Frühjahr wenigstens noch einen Platz in der oberen Tabellenhälfte gerettet.

    TuS Niederneisen - TuS Holzhausen (Hinspiel 2:1). Für den Gast von der Bäderstraße geht es im Duell der Absteiger darum, den drittletzten Platz zu verteidigen. Sollte nämlich die FSV Osterspai - durch welche Umstände auch immer - durch die Hintertür (eventueller später Rückzug eines sportlich qualifizierten Teams) in der Bezirksliga bleiben, würde dies dem Drittletzten der A-Liga den Gang in die B-Klasse ersparen. Daher werden Steffen Richter und Co. alles daran setzen, sich an der Aar für die Pleite im ersten Vergleich mit Andreas Altenhofs Team zu revanchieren. Die TuS hingegen will die Rote Laterne doch noch los werden...

    SG Miehlen/Nastätten - VfL Bad Ems (Hinspiel 1:4). Die Kurstädter haben noch einmal eine harte Nuss zu knacken. Im Ehrlich besteht die Gefahr eines im Titelkampf fatalen und vorentscheidenden Ausrutschers. Die Kombinierten können mit einem Sieg gegen den VfL ihrem Nachbarn und JSG-Partner TuS Singhofen wertvolle Schrittmacher-Dienste auf dessen Weg in die Bezirksliga leisten.

    SG Dachsenhausen - SG Arzbach/ Kemmenau (Hinspiel 0:0). Am Dachsbau dürfte besonders beim scheidenden Trainer Pierre Gitzen und dessen Nachfolger Michael Eisenbarth die Erleichterung über den vorzeitig gesicherten Klassenverbleib riesengroß sein. Der Gast aus dem Westerwald hat zwar in der Rückserie etwas abgebaut, für einen Aufsteiger kann sich jedoch der mit durchschlagkräftigem Offensivfußball erreichte sechste Tabellenplatz auf jeden Fall sehen lassen.

    VfL Altendiez - TuS Hahnstätten (Hinspiel 4:0). Beim VfL ist die Luft nach dem Ende aller Titelträume total raus. Aus den jüngsten vier Partien sprang für Timo Wimmers Jungs, die den Abgang Yannick Wenigs zum Verbandsligisten TuS Dietkirchen zur Kenntnis nehmen müssen, lediglich ein Pünktchen heraus. Die Heideberger haben als Neuling ihr Klassenziel erreicht und werden demzufolge am Lahnblick befreit aufspielen.

    SG Dahlheim/Prath - TuS Singhofen (Hinspiel 0:3). Zwei Siege fehlen dem TuS noch (bis zum Entscheidungsspiel?). Der scheidende Übungsleiter Shayne Hunder wird seine Kicker jedoch davor warnen, die eine überaus durchwachsene Runde spielenden Kombinierten trotz ihrer nicht berauschenden Heimbilanz auf die leichte Schulter zu nehmen. Denn so wie der TuS auf einen Bad Emser Ausrutscher im benachbarten Miehlen hofft, drücken die Kurstädter selbstverständlich der Elf des Bad Emsers Norbert Klein die Daumen, dass ihr eine Überraschung gegen den Kreispokalfinalisten gelingt.

    SG Nievern/Fachbach - TuS Burgschwalbach (Kunstrasen Bad Ems; Hinspiel 1:1). Viel goldener könnte die Ananas nicht sein, um die es in diesem Vergleich auf der Silberau des Tabellenachten mit dem Neunten geht. Die Frage wird daher lauten, welche Elf sich noch einmal motivieren kann, läuferisch und kämpferisch bis an die Grenze zu gehen.

    Von unserem Redakteur

    Stefan Nink

    Fußball-Kreisligen Rhein-Lahn
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach