40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Rhein/Ahr
  • » Kreisliga B Mayen: Wer geht als Spitzenreiter in die Pause?
  • Aus unserem Archiv
    Kreisgebiet

    Kreisliga B Mayen: Wer geht als Spitzenreiter in die Pause?

    Der letzte Spieltag der Fußball-Kreisliga B Mayen im Jahre 2014 steht vor der Tür. Besonderes Augenmerk liegt auf dem Meisterschaftsrennen, da drei Mannschaften punktgleich an der Spitze stehen. Tabellenführer SG Maifeld eröffnet den Spieltag.

    Foto: Andreas Walz

    SG Maifeld - SG Ettringen/St. Johann (Fr., 19.30 Uhr). Der Spitzenreiter SG Maifeld eröffnet am Freitagabend den letzten Spieltag vor der Winterpause mit einem Heimspiel gegen die Hochsimmer-SG. Die Gäste warten seit dem siebten Spieltag auf einen Dreier, die Gastgeber holten dagegen sechs Siege in Serie. Maifelds Trainer Bernd Pauly lässt sich dennoch nicht vom aktuellen Tabellenplatz der Ettringer blenden: "Normalerweise müssten sie weiter oben stehen, aber das letzte Spiel wollen wir natürlich schon gewinnen, um als Tabellenführer zu überwintern."

    SG Kempenich/Spessart - SG Eich/Nickenich/Kell II (Sa., 16 Uhr). Unter der Woche siegte die SG Kempenich/Spessart gegen den SV Ochtendung mit 3:1 und schloss somit nach Punkten zur SG Maifeld und dem SV Rheinland Mayen auf. Bei einem weiteren Dreier könnte sogar der Sprung auf den Platz an der Sonne gelingen. "Das würden wir natürlich gerne mitnehmen, allerdings ist der Sieg wichtiger", meint Kempenichs Spielertrainer Michael Schäfer. Bei der Eicher Reserve herrscht das Prinzip Hoffnung: "Wir werden versuchen, irgendwie zu punkten. Dann müssen wir uns in der Winterpause neu sammeln", sagt der Eicher Trainer Guido Laux.

    SC Concordia Saffig - SG Kirchwald/Langenfeld (Sa., 17 Uhr). Auf dem Saffiger Rasenplatz treffen sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Die Hausherren wollen eine bislang gut verlaufene Saison bestätigen. "Kirchwald/Langenfeld wird sicherlich versuchen mitzuspielen, das kommt uns entgegen", sagt SCC-Coach Jürgen Kossmann. Gästetrainer Dieter Arenz sieht beim Gegner eine positive Entwicklung: "Mit neuen jungen Spielern wie Max Kossmann hat die Concordia an Qualität zugelegt."

    SG 99 Andernach II - SC Niederzissen (So., 12.30 Uhr). Ein Punkt trennt beide Mannschaften voneinander. Dementsprechend erhoffen sich beide Trainer einen Sieg im letzten Spiel des Jahres. Andernachs Trainer Günter Nebgen meint: "Wir sind seit fünf Spielen ungeschlagen und wollen die Serie mit ins neue Jahr nehmen." SCN-Coach Dierk Schlottau möchte ebenfalls nicht verlieren: "Der Trend zeigt in den letzten beiden Spielen wieder nach oben."

    SV Ochtendung - SG Löf/Lehmen/Hatzenport/Oberfell (So., 14.30 Uhr). Der SV Ochtendung empfängt im letzten Heimspiel vor der Winterpause die Mosel-SG im heimischen Jakob-Vogt-Stadion. "Zu Hause haben wir gegen Löf in den letzten Spielen immer gut ausgesehen", sagt SVO-Trainer Bernhard Spurzem. Löfs Trainer Udo Seifert denkt jedoch gar nicht daran, in Ochtendung Punkte liegen zu lassen: "Den Ochtendung-Fluch haben wir schon im Hinspiel beenden können. Wir haben einen vollen Kader und wollen unbedingt gewinnen."

    SV Rheinland Mayen - SG Lonnig/Rüber (So., 15 Uhr). Während sich der SVR im Aufstiegsrennen keine Blöße geben will, sehnt Lonnig/Rübers Trainer Marvin Neideck die Winterpause herbei. "Mir fehlen wieder jede Menge Spieler. Dennoch möchten wir in Mayen zumindest einen Punkt mitnehmen." Mayens Trainer Andreas Lanser erwartet noch mal vollste Konzentration von seinen Spielern: "Noch einmal über 90 Minuten Gas geben, dann können wir auch in die wohlverdiente Winterpause gehen."

    TG Namedy - DJK Plaidt (So., 17.30 Uhr). Die TG Namedy möchte sich zum Jahreswechsel mit einem Sieg endgültig ins Tabellenmittelfeld absetzen. Dafür kann das Trainerduo Tim Kleemann/Kai Wagner erstmals wieder auf Patrick Länder zurückgreifen, der seine Sperre abgesessen hat. "Wir wollen den Gegner auf Distanz halten", hofft Kleemann. "Es wäre gut, mit einem positiven Erlebnis in die Pause zu gehen. Personell können wir aus dem Vollen schöpfen", sagt DJK-Coach Thomas Lehmann.

    Von unserem Mitarbeiter

    Jan Müller

    Fußball-Kreisligen Rhein/Ahr
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach