40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Rhein/Ahr
  • » Kreisliga B Mayen: SG Kempenich grüßt pünktlich zur Kirmes als Tabellenführer
  • Aus unserem Archiv
    Kreisgebiet

    Kreisliga B Mayen: SG Kempenich grüßt pünktlich zur Kirmes als Tabellenführer

    Am fünften Spieltag der Kreisliga B Mayen erkämpfte die Reserve der SG Elztal ein Remis gegen den SC Saffig. Während die SG Maifeld bei der SG Weiler gewann, trennten sich die DJK Plaidt und die SG Ettringen unentschieden. Neuer Tabellenführer ist, pünktlich zur Kirmes, die SG Kempenich/Spessart.

    Fußball griechisch-römisch: Im besten Ringerstil kämpft sich der Mayener Ugur Selvi (links) im Spiel gegen die SG Lonnig/Rüber durch. Am Ende musste der SV Rheinland mit einem 1:1 zufrieden sein.  Foto: Andreas Walz
    Fußball griechisch-römisch: Im besten Ringerstil kämpft sich der Mayener Ugur Selvi (links) im Spiel gegen die SG Lonnig/Rüber durch. Am Ende musste der SV Rheinland mit einem 1:1 zufrieden sein.
    Foto: Andreas Walz

    SG Elztal II -

    SC Concordia Saffig 2:2 (2:1)

    Auf der heimischen Elztaler Alm ist den Hausherren ein überraschender Punktgewinn gegen die weiterhin ungeschlagenen Gäste aus Saffig geglückt. Sowohl Elztal-Trainer Mario Krämer als auch Saffigs Trainer Jürgen Kossmann waren sich nach dem Spiel darüber einig, dass sie ein gutes B-Klassen-Spiel gesehen hatten. "Endlich haben wir einmal unsere Leistungsfähigkeit abgerufen und uns verdient einen Punkt erspielt", meinte Krämer. "Beide Mannschaften haben einen guten Ball gespielt. Daher müssen wir mit dem leistungsgerechten Ergebnis zufrieden sein", kommentierte Kossmann. Torfolge: 1:0 Jan Fasel (16.), 1:1 Steven Bräuer (22.), 1:2 Christian Kluck (31.), 2:2 Jan Fuhrmann (49.).

    SG 99 Andernach II -

    SG Eintracht Mendig/Bell II 3:1 (2:1)

    In einer über weite Strecken engen und hart umkämpften Begegnung ist die favorisierte Reserve der SG Andernach letztendlich als Sieger vom Platz gegangen. Zunächst brachte Marvin Nebgen die Gastgeber in Führung (6.), bevor Mendigs Torjäger Daniel Bianco ausglich (25.). Doch kurz vor der Pause Sergen Akayoglu (41.) und nach dem Seitenwechsel erneut Nebgen (60.) entschieden die Partie zugunsten der SGA. "Wir waren zwar die bessere Mannschaft, hatten allerdings eine harte Nuss zu knacken. Teilweise haben wir zu hektisch agiert", analysierte Andernachs Trainer Günther Nebgen. Auf der anderen Seite sagte Mendigs Trainer Bastian Gräf: "Wir haben unglücklich verloren, nehmen aber einiges Positives mit. Leider fällt Yannik Still mit einer Verletzung vier bis sechs Wochen aus."

    SG Kirchwald/Langenfeld -

    SG Kempenich/Spessart 1:4 (0:2)

    In souveräner Manier blieben die Kombinierten aus Kempenich und Spessart im vierten Spiel in Folge ohne Punktverlust. Dementsprechend zeigte sich Gästetrainer Jochen Nett zufrieden. "Bis auf die ersten zehn Minuten haben wir souverän agiert und nahezu keine Torchance zugelassen. Das Ergebnis hätte auch höher ausfallen können", sagte Nett. Dagegen setzte es für die SG Kirchwald erneut eine deutliche Pleite. "Wir sollten endlich erkennen, dass wir uns im Abstiegskampf befinden und geschlossener auftreten müssen", fand Kirchwalds Trainer Dieter Arenz deutliche Worte. Tore: 0:1 John Marc Schneider (23.), 0:2, 0:3 David Grones (41., 63.), 0:4 Alexander Bell (73.), 1:4 Michael Keuser (86.).

    TuS Hausen -

    TG Namedy 1:4 (1:2)

    Es läuft weiterhin alles andere als rund beim TuS Hausen. Auch im fünften Spiel der Saison ging der Absteiger aus der Kreisliga A als Verlierer vom Platz und rangiert nun auf dem letzten Tabellenrang. "Ich bin von meiner Mannschaft und insbesondere von ihrer Chancenverwertung maßlos enttäuscht", sagte Trainer Jürgen Schwarz. Anders sieht es bei der TG Namedy aus, die sich dank des zweiten Dreiers der Saison erst einmal von den Abstiegsrängen distanzierte. Ein besonderes Lob hatte Namedys Trainer Kai Wagner für zwei seiner Akteure übrig. "Michael Richter und David Ast haben heute überragend gespielt und hatten großen Anteil an unserem Sieg. Insgesamt war es ein nervöses Spiel", so Wagner. Torfolge: 0:1, 0:2 Timo Puderbach (12., 22.), 1:2 Roy Karam (27.), 1:3 Michael Richter (79.), 1:4 Tim Kleemann (90.+1.).

    DJK Plaidt -

    SG Ettringen/St. Johann 1:1 (1:1)

    Auf dem Plaidter Kunstrasenplatz zeigte sich Ettringens Trainer Mike Großkopf nach dem Remis seiner Mannschaft gegen die DJK Plaidt alles andere als zufrieden. "Wir haben heute definitiv die schlechteste Saisonleistung geboten und haben nie wirklich ins Spiel gefunden", meinte Großkopf. "Trotz vieler Ausfälle haben wir eine gute Leistung gezeigt. Lediglich die Verletzung von Dennis Schander trübt das Bild", bilanzierte Plaidts Trainer Andreas Samson. Die Tore erzielten Eike Idczak (24.) für die Gäste und Christian Dewald für die Hausherren (26.).

    SG Weiler/Boos/Nachtsheim -

    SG Maifeld 2:4 (0:1)

    Aufsteiger SG Weiler wartet nach dem Auftakterfolg vom ersten Spieltag weiterhin auf den nächsten Punktgewinn. Gegen die SG Maifeld verlor das Team von Trainer Sascha Wingender, obwohl es zwischenzeitlich einen 0:2-Rückstand wettgemacht hatte. Überragender Akteur aufseiten der Gäste war Leon Port, dem drei Treffer gelangen. "Wir hatten bis zum 1:2 alles im Griff, haben es dann aber noch einmal unnötig spannend gemacht. Vor allem unsere Chancenverwertung muss besser werden", bemängelte Maifeld-Coach Bernd Pauly die fehlende Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Gehäuse.

    SV Rheinland Mayen -

    SG Lonnig/Rüber 1:1 (1:0)

    Dank einer starken Teamleistung hat die SG Lonnig/Rüber dem favorisierten SV Rheinland Mayen ein Remis abgetrotzt. Im ersten Spielabschnitt brachte Torjäger Dennis Klapperich die Gastgeber in Führung (24.), die im zweiten Spielabschnitt durch Manuel Hees egalisiert wurde. "Wir haben schlecht gespielt und müssen deshalb mit dem Ergebnis zufrieden sein", sagte Rheinland-Trainer Patrick Rölle. "Neben einer geschlossenen Mannschaftsleistung haben uns die vielen mitgereisten Zuschauer super unterstützt", lobte Lonnigs Trainer Marvin Neideck den Anhang. Daniel Fischer

    Fußball-Kreisligen Rhein/Ahr
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker