40.000
Aus unserem Archiv
Kreisgebiet

Kreisliga B Mayen: Der FC Plaidt II feiert seinen ersten Saisonsieg

Nur fünf Spiele wurden am Wochenende in der Fußball-Kreisliga B Mayen ausgetragen. Nach dem vorab verlegten Spitzenspiel zwischen der SG Eich und der SG Baar/Herresbach wurde das Duell zwischen dem SCC Saffig und der DJK Kruft/Kretz II kurzfristig abgesagt.

Meist einen Schritt voraus war die DJK Plaidt (blau-weiße Spielkleidung) im Duell mit der SG Eintracht Mendig/Bell II. Die DJK setzte sich gegen die Rheinlandliga-Reserve mit 3:0 durch.  Foto: Andreas Walz
Meist einen Schritt voraus war die DJK Plaidt (blau-weiße Spielkleidung) im Duell mit der SG Eintracht Mendig/Bell II. Die DJK setzte sich gegen die Rheinlandliga-Reserve mit 3:0 durch.
Foto: Andreas Walz

SG Elztal II – SpVgg Burgbrohl 3:2 (2:2). Auf der heimischen Alm blieb die Elztaler Bezirksliga-Reserve auch im sechsten Spiel in Folge ohne Niederlage und behielt gegen die Gäste aus Burgbrohl am Ende knapp die Oberhand. Nach dem frühen Führungstreffer durch Max Mohr nach nur einer Minute erhöhte Marvin Rech in der 26. Minute. Keinesfalls schlechtere Burgbrohler schafften jedoch noch vor dem Pausenpfiff den nicht unverdienten Ausgleich durch Tore von Thomas Kunik (27.) und Daniel Zedler (35.). Im zweiten Durchgang sicherte aber Matthias Reudelsterz den Hausherren mit seinem siebten Saisontreffer den fünften Sieg. „Nach dem Pausenpfiff haben wir zu den Tugenden zurückgefunden, die uns in den letzten Wochen so starkgemacht haben“, freute sich Elztals Trainer Volker Ackermann. Sein Gegenüber Thorven Fiedler konnte aber auch Positives aus der Partie mitnehmen: „Die Einstellung und Moral meiner Mannschaft haben im Gegensatz zu den vergangenen Wochen gepasst.“

SG Nettetal Rüber – SG Ettringen/St. Johann 2:1 (1:0). Pünktlich zur beginnenden Kirmes in Ochtendung feierte die heimische SG Nettetal einen Sieg gegen den Gast aus Ettringen und St. Johann. Die Hausherren erwischten dabei auch einen Auftakt nach Maß, da Julius von Klitzing seine Farben bereits nach drei Minuten in Front bringen konnte. Trotz einer frühen Gelb-Roten Karte gegen Ettringens Patrick Krajewski (57.) kam die Hochsimmer-SG zum verdienten Ausgleich durch Eike Idczak (69.). Kurios fiel dann der Siegtreffer der SG Nettetal in der 89. Minute. Einen strittigen Elfmeter verschoss Johannes Meißner zunächst, allerdings ließ der Schiedsrichter diesen aufgrund eines Regelverstoßes der Gäste wiederholen. Im zweiten Anlauf sicherte Meißner seinen Farben den Sieg. „Wir haben den Sieg durch die Verletzung von Joseph Meißner teuer erkauft, aber die Jungs haben sich das auch durch einen tollen Einsatz verdient“, sagte Nettetals Trainer Marvin Neideck. Ettringens Trainer Raduan Fatine meinte: „Wir haben zu viele Torchancen liegen lassen.“

DJK Plaidt – SG Eintracht Mendig/Bell 3:0 (2:0). Einen verdienten Heimerfolg konnte auch die DJK Plaidt am Pommerhof feiern. Gegen die Mendiger Rheinlandligareserve sorgten Peter Sachse (17.), Philipp Wolf (44.) und Dominik Mürtz (67.) für klare Verhältnisse. DJK-Coach Andreas Samson lobte sein Team: „Ein wichtiger Heimerfolg, der uns für die kommenden Aufgabe Selbstvertrauen geben sollte. Meine Spieler waren auf dem Punkt da und haben sich für ihre Leidenschaft und Moral belohnt.“ Mendigs Trainer Martin Steinsiek war dagegen nicht sehr erfreut: „Ohne die richtige Einstellung und Laufbereitschaft kann man auch keine Punkte holen.“

FC Plaidt II – SC Wassenach 2:1 (1:0). Am vorletzten Hinrundenspieltag konnte die Plaidter Reserve endlich den lang ersehnten ersten Sieg einfahren, überhaupt waren es die ersten Punkte für den FC. Gegen die Gäste aus Wassenach brachte Ibrahim Isler seine Farben bereits in der zehnten Minute in Führung. Nach rund einer Stunde erhöhte Philipp Schmitz auf 2:0, dem SCW gelang in einer hektischen Schlussphase nur noch der Anschlusstreffer durch Alexander Schmidgen (81.). Während Gästetrainer Markus Laux die Leistung seiner Elf nicht kommentieren wollte, fiel bei FC-Coach Peter Riemenschnitter und der gesamten Mannschaft eine Zentnerlast von den Schultern: „Der Sieg tut mir und den Spieler richtig gut. Wir haben uns für eine gute Leistung belohnt und genießen heute einfach die ersten Punkte.“

SG Kirchwald/Langenfeld – SG Maifeld 3:3 (2:2). Ein Wechselbad der Gefühle gab es auf dem Kirchwalder Rasenplatz. Die hellwache SG Maifeld führte nach einem Blitzstart durch Tore von Kevin Kasperski (6.) und Jan Tullius (12.) mit 2:0. Die Antwort der Hausherren ließ jedoch nicht lange auf sich warten, denn Michael Becker (15.) und Alexander Winter (19.) glichen innerhalb von nur vier Minuten wieder aus. Nachdem Becker in der 69. Minute das Spiel für die Kombinierten aus Kirchwald und Langenfeld komplett gedreht hatte, war es in der Schlussminute erneut Kasperski, der den Gästen immerhin einen Punkt sicherte.

„Ein Sieg wäre nach unserem schlechten Start zu viel des Guten gewesen“, befand Kirchwalds Trainer Achim Wingender selbstkritisch. Maifelds Geschäftsführer Marcus Reiter sagte: „Es war das gerechte Ergebnis für zwei Mannschaften, die jeweils ihre Chancen hatten.“ Jan Müller

Fußball-Kreisligen Rhein/Ahr
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker