40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Rhein/Ahr
  • » Erstes Topspiel der Kreisliga A Rhein/Ahr steigt am Sonntag im Nettetal
  • Aus unserem Archiv
    Kreisgebiet

    Erstes Topspiel der Kreisliga A Rhein/Ahr steigt am Sonntag im Nettetal

    Am vierten Spieltag der Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr steht das Spitzenspiel zwischen dem SV Rheinland Mayen und den Sportfreunden Miesenheim im Mittelpunkt. Zudem gastiert die DJK Kruft/Kretz bei der SG Wehr/Rieden/Volkesfeld, die in dieser Woche durch ein 1:2 bei der SG Maifeld aus dem Kreispokal ausgeschieden ist.

    Nach dem souveränen 5:0 gegen den SV Remagen stehen die Sportfreunde Miesenheim (rote Trikots) im Spitzenspiel beim Tabellenführer SV Rheinland Mayen vor der ersten echten Bewährungsprobe der jungen Saison. Foto: Andreas Walz
    Nach dem souveränen 5:0 gegen den SV Remagen stehen die Sportfreunde Miesenheim (rote Trikots) im Spitzenspiel beim Tabellenführer SV Rheinland Mayen vor der ersten echten Bewährungsprobe der jungen Saison.
    Foto: Andreas Walz

    SG Bad Breisig – TuS Fortuna Kottenheim (Fr., 19.30 Uhr). Bezirksliga-Absteiger SG Bad Breisig ist mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet. Dementsprechend steht die Mannschaft von Spielertrainer Jacques Daoud im Heimspiel gegen Aufstiegsaspirant TuS Fortuna Kottenheim unter Zugzwang. „Kottenheim spielt seit Jahren oben mit. Wir müssen 90 Minuten konzentriert agieren“, so Daoud. „Als Bezirksliga-Absteiger wird Breisig darauf drängen, die ersten Punkte einzufahren. Daher wird es ein schwerer Gang für uns, zumal Basti Müller im Tor ausfällt“, erklärt Kottenheims Trainer Johannes Stenz.

    FC Alemannia Plaidt – SV Oberzissen (Fr., 20 Uhr). Beide Mannschaften rangieren punkt- und torgleich auf dem siebten Tabellenrang und haben am vergangenen Wochenende die ersten Siege eingefahren. Insbesondere Aufsteiger Oberzissen überzeugte beim 4:0 über den SV Dernau. „Plaidt ist trotz des ausgeglichenen Tabellenstands der Favorit. Gegen einen Absteiger aus der Bezirksliga mit individueller Klasse wollen wir unsere Leistung vom vergangenen Wochenende bestätigen“, kommentiert Oberzissens Trainer Tobias Dedenbach.

    SG Wehr/Rieden/Volkesfeld – DJK Kruft/Kretz (So., 14.30 Uhr). Nach drei Niederlagen in der Liga blieb der SG Wehr aufgrund zweier später Gegentore auch im Kreispokal unter der Woche bei der SG Maifeld ein Erfolgserlebnis verwehrt. Anders sieht es bei den Kombinierten aus Kruft und Kretz aus. Die Mannschaft von Jürgen Krayer ist noch ohne Punktverlust. „Wir spielen gegen einen unbequemen Gegner mit einer guten Defensive. Der Hartplatz wird keine Ausrede sein. Wir wollen nachlegen“, gibt Krayer zu Protokoll.

    SG Westum/Löhndorf – SG 99 Andernach II (So., 14.30 Uhr). Mit sieben Zählern aus den ersten drei Spielen ist der SG Westum der Saisonstart geglückt. Im Heimspiel gegen den noch punktlosen Aufsteiger SG Andernach II soll der erste Heimsieg her. „Der Gegner ist eine Unbekannte, die wir nicht unterschätzen. Wir wollen zu Hause gewinnen und oben dranbleiben“, sagt Westums Trainer Rolf Seiler, der auf Sebastian Ramacher und Christian Morgenschweis verzichten muss. „Wir treffen auf die nächste Mannschaft aus den Top Sechs der Vorsaison. Wir brauchen einen Sahnetag, um etwas mitnehmen zu können“, meint Andernachs Trainer Markus Schwab.

    SV Remagen – SG Mosel Löf (So., 14.30 Uhr). Auch der SV Remagen wartet noch auf den ersten Dreier in der laufenden Saison. Auf dem heimischen Kunstrasen trifft das Team von Tarek Mazih auf die SG Mosel Löf. „Löf ist und war immer ein unangenehmer Gegner. Wir konzentrieren uns auf uns und versuchen, eine konstante Leistung zu bringen“, kündigt Mazih an. Auf der anderen Seite sagt Löfs Trainer Udo Seifert: „Wir fahren nach Remagen mit Respekt und wollen die Niederlage vom Sonntag wettmachen. Dazu brauchen wir Laufbereitschaft und den absoluten Willen.“

    SV Dernau – SG Hocheifel (So., 14.30 Uhr). Nach der 0:4-Niederlage beim SV Oberzissen fordert Dernaus Trainer Uwe Deckenbrock vor der Partie gegen die SG Hocheifel ein anderes Gesicht seiner Mannschaft. „Ich erwarte eine deutliche Leistungssteigerung und einen deutlich besseren Auftritt“, sagt Deckenbrock. „Wir haben in der Vergangenheit häufig schlecht ausgesehen in Dernau. Daher wäre ich mit einem Punkt gegen einen sicherlich hoch motivierten Gegner nicht unzufrieden“, erklärt Hocheifel-Trainer Tobias Weiler.

    SV Rheinland Mayen – Sportfreunde Miesenheim (So., 15 Uhr). Das erste Spitzenspiel der Saison findet im Mayener Nettetal statt. Die Sportfreunde Miesenheim gastieren beim Spitzenreiter SV Rheinland Mayen. „Miesenheim ist offensiv sehr stark aufgestellt. Ich erwarte ein gutes Fußballspiel, in dem wir die Punkte in Mayen behalten wollen“, sagt SVR-Trainer Patrick Rölle. „Wir haben im letzten Jahr eine ganz schwache Partie in Mayen abgeliefert und sehen uns als Außenseiter. Ein Punkt wäre ein Erfolg“, meint Miesenheims Trainer Günter Kossmann.

    Von unserem Mitarbeiter Daniel Fischer

    Fußball-Kreisligen Rhein/Ahr
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker