40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Bendorf: Zu neunt noch gewonnen

In der Fußball-Kreisliga A Koblenz hat sich das Spitzenduo FV Rübenach und TuS Immendorf keine Blöße gegeben. Einen wichtigen Dreier im Kampf um den Klassenverbleib hat die Reserve von Rot-Weiß Koblenz erzielt.

TuS Rot-Weiß Koblenz II – SV Spay 2:1 (1:1)

Einen wichtigen und letztlich auch verdienten 2:1-Sieg holte die Rot-Weiß-Reserve. Die Gäste gingen in der zwölften Minute durch Carlo Trees mit 1:0 in Führung, aber noch vor der Pause konnte Bence Kast (23.) ausgleichen. Für den Siegtreffer sorgte Alexander Pretz in der 79. Spielminute. „Unser Sieg geht in Ordnung. Vor allem im ersten Durchgang waren wir die deutlich bessere Mannschaft“, sagte der Trainer der Vorstädter, Gökan Bigün.

SF Höhr-Grenzhausen – SG Niederfell/Dieblich 2:2 (0:1)

Die Westerwälder gerieten nach einem Ballverlust schnell in Rückstand. Niklas Pistono ließ sich die Chance nicht nehmen (6.). Nach einem klug gespielten Ball glich Jannis Gaßner aus (47.). Nach der erneuten Gästeführung durch Steffen Pistono (54.) gab's auf beiden Seiten Rot: Robin Kissel foulte als letzter Mann und flog ebenso vom Platz wie Simon Fein, der nach einer Unmutsäußerung gleich hinterherging. Höhrs Anton Grasmik traf aus 15 Metern zum gerechten 2:2-Endstand (74.).

Spvgg Bendorf – VfL Kesselheim 3:2 (1:1)

Der offene Schlagabtausch endete mit einem verdienten 3:2 der Gastgeber. „Wir mussten die Partie mit neun Spielern zu Ende spielen, nach Rot für Dardan Galjaj (68.) und Gelb/Rot für Kamillus Wrobel (86.), deshalb ist der Sieg umso höher zu bewerten. Ich bin sehr zufrieden“, sagte der Bendorfer Trainer Murat Sayim. Ahmet Akbulut (16.) und Ivan Panzetta (62., 82.) schossen die Bendorfer Tore. Für Kesselheim trafen Robin Reichert (28.) und Timo Koch (68.) per verwandeltem Foulelfmeter.

SV Weitersburg – FV Rübenach 1:3 (0:1)

Auch in Weitersburg setzte sich die Mannschaft von Trainer Benedikt Lauer durch. Vor allem im zweiten Spielabschnitt waren die Gäste die bessere Mannschaft. Richard Hipke (38., 63.) war für die Gäste zweifacher Torschütze, außerdem traf Sascha Alsbach (49.). Den Treffer für Weitersburg erzielte Martin Herlet mit dem Schlusspfiff.

TuS Immendorf – SV Niederwerth 3:2 (2:0)

Der Immendorfer Erfolg war zwar knapp, aber hochverdient. „Wir hatten eine Vielzahl von Chancen, aber die Treffsicherheit vor dem Tor ließ heute zu wünschen übrig“, sagte der 2. Vorsitzende von Immendorf, Thomas Neis. Durch Tore von Julian Moog (26., 45.) führte Immendorf zur Pause mit 2:0. Michael Parschau (53.) sorgte für den Anschlusstreffer, Nikolai Müller (59.) stellte den alten Abstand wieder her. Den Schlusspunkt setzte Lars Johannsen in der Nachspielzeit mit seinem Treffer zum 2:3.

SC Vallendar – VfR Koblenz 1:4 (1:0)

Zur Pause führten die Gastgeber noch durch ein Tor von Niklas Jösch mit 1:0 (41.). Aber nach der Pause bestimmten die Gäste die Partie und durch Tore von Monier Al-Khaldi (72., 81.) und Philipp Brittner (87., 93.) kam die Mannschaft von Trainer Ilias Atzamidis noch zu einem klaren Auswärtssieg. Auf beiden Seiten gab es je einen Platzverweis. Bei den Gästen musste Jonas Seifer nach Rot in der 72. Minute den Platz verlassen, bei Vallendar musste Yannick Stutzke nach Gelb/Rot drei Minuten vor dem Abpfiff gehen. wzi

Fußball-Kreisligen Koblenz
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker