40.000
Aus unserem Archiv
Karthause

Atzamidis: DFB-Pokal war ein Scherz

Der 37-jährige Ilias Atzamidis ist bereits im zehnten Jahr als Trainer beim VfR Koblenz tätig. Über die Stationen Spieler und Jugendtrainer ist er bereits mit 27 Jahren Trainer im Seniorenbereich geworden. Insgesamt arbeitet er schon 19 Jahre im Koblenzer Höhenstadtteil als Trainer. Seine sportliche Laufbahn als Spieler musste er nach zwei Kreuzbandrissen schon früh beenden. Am Sonntag um 14.30 Uhr empfängt Atzamidis mit seiner Mannschaft in der Fußball-Kreisliga A Koblenz den Aufsteiger SG Niederfell/Dieblich.

I. Atzamidis
I. Atzamidis
Foto: Thomas Frey

Das 0:4 bei Tabellenführer FV Rübenach war die erste Saisonniederlage für Ihr Team. Hat Ihre Mannschaft die Niederlage weggesteckt, Herr Atzamidis?

Wir hielten lange gut mit und unterlagen in der Schlussphase noch deutlich. Erstens ist Rübenach einer der Titelfavoriten, dazu kam noch, dass bei uns etliche Spieler fehlten. Die Niederlage wirft uns sicher nicht um, gegen den Aufsteiger wollen wir am Sonntag wieder erfolgreich sein.

Sie haben als Saisonziel die Qualifikation für den DFB-Pokal angegeben.

Das war ein Scherz, dahin will eigentlich jeder, es ist die einzige Möglichkeit, durch sportliche Leistung ein wenig Geld zu verdienen.

Wie wichtig für die Entwicklung des Vereins ist der vor fünf Jahren installierte Kunstrasen?

Der ist enorm wichtig. Die neue Spielfläche hat uns einen enormen Schub, vor allem im Jugendbereich, gegeben. Es macht natürlich viel mehr Spaß auf solch einem Untergrund zu spielen.

Die Fachhochschule in unmittelbarer Nähe zu der Sportanlage ist sicher auch ein Standortvorteil.

Ja, in unseren Reihen gibt es etliche gute Akteure, die über die Fachhochschule zu uns gekommen sind.

Stimmt es, dass der VfR Probleme mit einem Anwohner hat?

Der fühlt sich durch den Lärm gestört. Dadurch entstehen uns erhebliche Probleme. Wir haben in Gesprächen versucht, die Situation zu entspannen, aber ohne Erfolg. Wir haben nur eingeschränkte Zeiten. Spiele müssen um 20 Uhr beendet sein, Trainingsende ist um 21 Uhr. Samstags dürfen nur zwei Pflichtspiele durchgeführt werden und Sonntags gar nur ein Spiel.

Am Sonntag kommt mit der SG Niederfell/Dieblich ein ambitionierter Aufsteiger. Welcher Erwartungshaltung haben Sie?

Wir wollen schon gewinnen, aber die Vorzeichen gegenüber dem Spiel in Rübenach haben sich nicht geändert. Es fehlen immer noch etliche Akteure, und der Aufsteiger ist ein Gegner, den man sehr ernst nehmen muss.

Das Gespräch führte Wilfried Zils

Fußball-Kreisligen Koblenz
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker