40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisliga B Mosel
  • » SV Blankenrath: Siegesserie endet in Mittelstrimmig
  • Aus unserem Archiv
    Cochem

    SV Blankenrath: Siegesserie endet in Mittelstrimmig

    Am achten Spieltag der Fußball-Kreisliga B Mosel 1 beendete der SV Strimmig die Siegesserie des SV Blankenrath. Das Derby endete 1:1. Die SG Reil musste im Derby bei der SG Traben-Trarbach eine deutliche Niederlage hinnehmen, noch schlimmer erwischte es den FC Peterswald-Löffelscheid in Hilscheid.

    Rund 250 Zuschauer verfolgten das Derby in Mittelstrimmig: Gastgeber Strimmig (in Rot-Weiß) trennte sich von Spitzenreiter Blankenrath 1:1. Foto: Scherer
    Rund 250 Zuschauer verfolgten das Derby in Mittelstrimmig: Gastgeber Strimmig (in Rot-Weiß) trennte sich von Spitzenreiter Blankenrath 1:1.
    Foto: Scherer

    SV Strimmig – SV Blankenrath 1:1 (0:1). In einem spannenden und intensiven Derby konnte sich keine der beiden Mannschaften den Sieg sichern. Und das laut Strimmigs Trainer Stefan Kronz auch zurecht: „In der ersten Hälfte war Blankenrath klar besser, da waren wir zu weit weg von den Gegenspielern und haben Blankenrath zu viel Raum gelassen. In der zweiten Halbzeit hatten wir dann mehr vom Spiel und die besseren Chancen, weshalb der Ausgleich auch verdient war. Für die Zuschauer war es sicherlich auch über 90 Minuten spannend. Leider hat der Schiedsrichter mit vielen kleinlichen, fragwürdigen Entscheidungen den Spielfluss gestört.“ Blankenraths Trainer Kay Nell war ähnlicher Meinung: „Wir waren in der ersten Hälfte die klar überlegene Mannschaft und hätten eigentlich mit einer 2:0-Führung in die Halbzeit gehen müssen. Leider wurde uns ein reguläres Freistoßtor aberkannt. Dann hätten wir in der zweiten Halbzeit souveräner agieren können.“ So wurde seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit passiver und musste den Ausgleich hinnehmen. Das ärgerte Nell: „Nach etlichen langen Bällen ist dann einer hinten reingefallen. Das kann passieren. Aber man hat gesehen, dass es gegen bessere Mannschaften schwerer wird, und einige Spieler von uns große Probleme im Positionsspiel hatten.“

    Tore: 0:1 Jens Häser (33.), 1:1 Jan Simon (69.).

    SG Traben-Trarbach – SG Reil/ Pünderich/Enkirch/Burg 5:0 (2:0). „Das ist eine hochverdiente Niederlage, die bitter wehtut. Wir fangen früh zwei Tore, womit alles, was wir uns vorgenommen hatten, nach sieben Minuten hinfällig war. Dazu kommen dann drei Elfmeter gegen uns, von denen man zwei auf keinen Fall geben muss. Wobei die dann am Ende auch nicht mehr spielentscheidend waren“, sagte Reils Trainer Horst Kropp. Seine Mannschaft erspielte sich nach dem 0:2 ein paar Chancen, wobei wenig Zwingendes dabei war. „Insgesamt war Traben-Trarbach einfach besser. Uns fehlt es zur Zeit einfach insgesamt an Personal, aber auch an Qualität, um ganz oben mitzuspielen“, so Kropp. Mit Spielertrainer Benny Siweris und Andreas Thiesen trafen zwei Ex-Reiler für Traben-Trarbach.

    Tore: 1:0 Bajric (2.), 2:0 Koch (7.). 3:0 Siweris (61.), 4:0 Hieke (70., Foulelfmeter), 5:0 Thiesen (5:0, Foulelfmeter).

    Besonderheit: Weirich (Traben-Trarbach) vergibt Elfmeter (32.).

    SG Gielert/Hilscheid – FC Peterswald-Löffelscheid 8:1 (4:0). Nach der herben Klatsche in Gonzerath vor zwei Wochen musste sich der FCP auch im nächsten Auswärtsspiel deutlich geschlagen geben. Peterswalds Trainer Andreas Weber wollte das Spiel auch nicht groß kommentieren: „Wir haben klar und verdient verloren. Da gibt es auch nichts zu entschuldigen. Fußball ist ein Mannschaftssport, den spielt man im Kollektiv. Wir haben heute im Kollektiv verloren.“

    Tore: 1:0 Ludwig (1.), 2:0 Hoffmann (7.), 3:0 Keuper (40.), 4:0 Ludwig (44.), 5:0 Ludwig (48., Foulelfmeter), 5:1 Marc Ring (60.), 6:1 Hoffmann (70.), 7:1 Kohl (78.), 8:1 Kohl (85.). jjk

    Kreisliga B Mosel
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach